Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Neue Krippe kostet 1,456 Millionen Euro

Hillerse Neue Krippe kostet 1,456 Millionen Euro

Hillerse. Eine neue Kindertagesstätte inklusive Krippe soll in Hillerse gebaut werden. Bau- und Jugendausschuss der Samtgemeinde Meinersen gaben am Donnerstagabend ihr grundsätzliches Okay, das Projekt weiter voranzutreiben.

Voriger Artikel
Disko-Kompetenz der Landräte in spe gefragt
Nächster Artikel
In jedem Team Kicker aller vier Grundschulen

Zu klein geworden: Der Ersatzbau der ST. Viti-Kita in Hillerse soll 1,456 Millionen Euro kosten. Jugend- und Bauausschuss haben bereits zugestimmt.

Quelle: Schaffhauser

Jörg Quibeldey und Annet Troell vom Planungsteam III erläuterten, was für Hillerse aktuell geplant ist: Die alte St.Viti-Kita ist zu klein, kann aber auf dem Grundstück nicht mehr erweitert werden. Daher ist ein Neubau vorgesehen. Der soll nahe Grundschule und Sportplatz mit vier Pultdach-Trakten errichtet werden: Kita, Krippe, Bewegungsraum sowie Personal- und Küchenbereich. Über einen zentralen Spielflur mit Flachdach sind die Trakte miteinander verbunden.

Kritisch sahen einige Politiker den mit Glas verkleideten Innenhof. Dort sollen die Kinder - so die Idee der Planer - die Natur auch im Winter beobachten können. Den gleichen Zweck erfüllten die vorgesehenen raumhohen Fenster in allen Gruppenräumen, so Heinrich Beutner (CDU): „Das Geld für den Innenhof könnte man sparen. Günstig ist der sicherlich nicht.“ Vom ebenfalls kritisierten Flachdach möchten die Planer aus ästhetischen Gründen nicht abweichen: Es sei „kontraproduktiv“ im begrünten Umfeld nahe der Okeraue „ein Satteldach aufzutürmen“, so Jörg Quibeldey.

Das barrierefreie Bauprojekt mit einer Gesamtfläche von fast 673 Quadratmetern kostet voraussichtlich rund 1,456 Millionen Euro - ohne Mobiliar. Inwieweit sich der Kirchenkreis an den Kosten beteiligt, ist offen.

Bau- und Jugendausschuss sprachen sich ohne Gegenstimmen dafür aus, die vorgestellte Planung ohne Änderungen umzusetzen. Ob der Samtgemeinderat dem folgt, zeigt sich in der für 8. Mai vorgesehenen Sondersitzung.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr