Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 9 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Neue Heizung für die Hermann-Löns-Schule

Grußendorf Neue Heizung für die Hermann-Löns-Schule

Grußendorf. In den Sommerferien wird der Hermann-Löns-Schule so richtig eingeheizt: Dort wird nämlich ein Zuhausekraftwerk eingebaut. Die Sonne dagegen muss künftig draußen bleiben - Senkrechtmarkisen sei Dank.

Voriger Artikel
Lions-Club: Benefizkonzert in der Stadthalle
Nächster Artikel
Schlauchis und Pumpiswollen aufs Treppchen

Neue Heizung: Geselle Marcel Heilmann und Lehrling Tim Böwig (vorne) installieren die Anlage in der Grußendorfer Hermann-Löns-Schule

Quelle: Niebuhr

Das neue Zuhausekraftwerk nebst Pufferspeicher installieren Geselle Marcel Heilmann und Lehrling Tim Böwig von der Braunschweiger Firma Döring seit Anfang der Woche. Die bisherige Anlage wurde mit Öl befeuert. „Sie wird weggerissen“, berichtet Bauamtsleiter Jörg Wolpers. Später soll auch der Rückbau des Öltanks erfolgen. Allein das verursacht Kosten in Höhe von 10.000 Euro.

Erhalten bleibt die Brennwerttherme, die derzeit die Turnhalle mit Erdgas beheizt: „Sie dient der Spitzenabdeckung für Schule und Turnhalle“, erklärt Wolpers. Soll heißen: Sinken im Winter die Außentemperaturen zu sehr in den Keller, wird die Brennwerttherme dem Zuhausekraftwerk zugeschaltet.

Und noch eine Baumaßnahme ist in der Hermann-Löns-Schule vorgesehen: Senkrechtmarkisen als Sonnenschutz für die Räume auf der Südseite des Gebäudes. Der Einbau erfolge voraussichtlich ab dem 9. September, sagt Stefan Jorzik aus der Sassenburger Bauverwaltung auf AZ-Anfrage.

cha/rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel

VfL Wolfsburg oder Eintracht Braunschweig: Wer gewinnt die Relegation?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr