Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Neue Geräte am alten Ort

Meinersen Neue Geräte am alten Ort

Meinersen. Es stand längst fest: Der marode Wasserspielplatz in Meinersen sollte erneuert werden (AZ berichtete). Unklar war der Ort - denn Vandalismus sei erneut zu befürchten, so Politik und Verwaltung. Angesichts des „unkaputtbaren“ Plastikmaterials der neuen Geräte sprach sich der Meinerser Fachausschuss jetzt jedoch einstimmig dafür aus, den Wasserspielplatz am selben Platz an der Oker am Naturlehrpfad aufzubauen, an dem auch der alte stand.

Voriger Artikel
Alkohol-Testkäufe mit Minderjährigen: „Ernüchterndes Ergebnis“
Nächster Artikel
Gemeinderat belohnt aktive Jugendarbeit

Wasserspielplatz in der Kita Flettmar: Eine ähnliche Anlage soll am alten Platz in Meinersen installiert werden.

Quelle: Kottlick (Archiv)

„Der Platz an der Oker ist ein Juwel“, meinte Rienelt Walkhoff (CDU). Angesichts des robusten Plastik-Materials der neuen Anlage - ein vergleichbarer Wasserspielplatz steht in der Kita Flettmar - plädierte sie dafür, die neuen Geräte auf dem alten Gelände zu errichten. Auch Dr. Rüdiger Rodloff (FDP) setzte sich für eine Rekonstruktion ein. Um Vandalismus auszuschließen, müsse man „neben der Polizeistation bauen“, meinte er. Um Randale vorzubeugen, sollte das Gelände einsehbar sein, hieß es weiterhin. Aufgabe für die Verwaltung ist es jetzt, Büsche auszuschneiden.

Wilfried Voges (SPD) setzte sich zudem dafür ein, die Schautafeln des Naturlehrpfades zu erneuern. „Wir nennen uns familienfreundlich und die eigenen Sachen lassen wir verrotten“, meinte er.

Weiterhin beschäftigte sich der Ausschuss mit dem Spielplatz in Böckelse. Dort sollen Rutsche und Turm repariert oder ersetzt werden. Neuanschaffungen seien nicht geplant, so die Empfehlung.

Rienelt Walkhoff regte letztlich an, den Bolzplatz im Eichenkamp an der Straßenseite besser abzusichern. Voiges appellierte, weitere Bänke aufzustellen unter anderem am Gedenkstein nahe der Grundschule.

hik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr