Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Neue Angebote statt leerer Plätze

Wesendorf Neue Angebote statt leerer Plätze

Wesendorf. Neue Angebote statt leere Kindergartenplätze: Das schlägt der Landkreis Gifhorn der Samtgemeinde Wesendorf in seiner Kindertagesstätten-Bedarfsplanung vor.

Voriger Artikel
Ferienhausgebiet in Grußendorf: Probleme nach Tod des Eigentümers
Nächster Artikel
Stadt kritisiert Aldi-Erweiterung

Neue Angebote statt leerer Plätze: Der Landkreis hat die Kita-Bedarfsplanung für die Samtgemeinde Wesendorf vorgelegt.

Bis 2011 wurde mit 133 bis 135 Geburten pro Jahr in der Samtgemeinde gerechnet, tatsächlich gab es 116 bis 126, nur 2008 lag mit 151 weit über den geschätzten 133. Bis 2020 wird nun mit 125 bis 126 Geburten jährlich gerechnet. Laut Landkreis könnten durch die Bevölkerungsentwicklung Ressourcen in den Kitas frei werden.

„Diese Ressourcen sollten herangezogen werden, um weitere flexible Betreuungsangebote vorzuhalten“, heißt es nun. In Schönewörde könne gegebenenfalls eine Familiengruppe eingerichtet werden. „Die frei werdenden Ressourcen in der Vergangenheit wurden bereits genutzt, um in altersübergreifenden Gruppen Betreuungsangebote für schulpflichtige Kinder vorzuhalten.“ Es gibt zusammen 36 solcher Plätze in Groß Oesingen (12), Wahrenholz (14) und Wesendorf Lerchenberg (10).

433 Kindergarten-Plätze insgesamt hat die Samtgemeinde in Groß Oesingen (68), Wagenhoff (25), Wahrenholz (70), Schönewörde (25), Ummern (35), Wesendorf Fuhrenmoor (93), Wesendorf Lerchenberg (92) und Abenteuerland Hof in Bewegung (25). Es sind 230 Plätze mit vier Stunden am Vormittag, 75 mit vier Stunden am Nachmittag, 78 mit sechs Stunden und 50 mit acht Stunden.

Darüber hinaus gibt es noch 45 Krippenplätze mit sechs Stunden in Oesingen, Wahrenholz und Wesendorf Fuhrenmoor und 30 Krippenplätze mit acht Stunden in Wahrenholz und Wesendorf Fuhrenmoor (je 15).

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr