Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Neue Abfallgebühr bleibt Aufreger-Thema

Viele Anrufe beim Landkreis Gifhorn Neue Abfallgebühr bleibt Aufreger-Thema

Das Thema Müllgebühren bleibt ein Aufreger im Kreis Gifhorn. Ende September hat der Landkreis 50.000 Infoschreiben an Grundstückseigentümer zu den neuen Tarifen verschickt, und schon kochen Unmut und Unverständnis erneut hoch.

Voriger Artikel
Alles rund um die Landtagswahl
Nächster Artikel
Niedergelassene Ärzte im Klinikum

Neue Tonnen, neue Abrechnung: Die Abfallgebühr ab 2018 bleibt ein Aufreger-Thema im Kreis Gifhorn.
 

Quelle: Cagla Canidar

Gifhorn.  Der Blick in das Infoschreiben des Landkreises stieß Karsten Puppe aus Kästorf sauer auf. Bislang habe er für seine 80-Liter-Restmülltonne und für die 240-Liter-Biomüll-Tonne 292 Euro bezahlt. „Die 80-Liter-Tonne war für meinen Vier-Personen-Haushalt optimal“, sagt Puppe. Jetzt hat er eine 120-Liter-Tonne stehen. Bei gleicher Leistung kommt er nun auf 373 Euro. Denn er will den Zwei-Wochen-Turnus bei der Leerung beibehalten, damit sich in der Mülltonne keine Schädlinge entwickeln. „Das kann nicht gesund sein“, sagt Puppe. „Der Müll bleibt bei mir stehen, und das stört mich.“

Jürgen Brunke vom Landkreis sieht in längeren Leerungszyklen kein Problem. Werde der Hausmüll in verschließbaren Plastikmüllsäcken in die Tonne gegeben, gebe es keine Maden. Und so könne vermieden werden, was bislang oft ineffiziente Praxis war: Die Müllfahrzeuge entleerten viele nur halb volle Tonnen, womit durch unnötiges Anfahren und Abbremsen Bremsenverschleiß und Kraftstoffverbrauch nach oben getrieben würden.

Puppe ist davon überzeugt, dass der Landkreis in absehbarer Zeit den Müll wiegen werde. Im Kreis Helmstedt habe man auch erst gezählt, und sei dann aufs Wiegen umgestiegen. Diesen Verdacht versucht die Verwaltung seit Anbeginn der Umstellung der Müllgebühren – vor fast einem Jahr wurden die neuen Tonnen besorgt – aus dem Weg zu räumen. Brunke versichert einmal mehr, dass keine Abrechnung nach Gewicht vorgesehen ist.

Von Dirk Reitmeister

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt "Kreis Gifhorn" für Sie zusammengefasst. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Jamaika-Verhandlungen sind gescheitert. Wie soll es nun weitergehen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr