Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Neubau nach Großbrand: Richtfest bei Diakonie

Gifhorn-Kästorf Neubau nach Großbrand: Richtfest bei Diakonie

Kästorf. 22 Monate, nachdem ein Großbrand die Produktionshalle der Diakonischen Betriebe zerstört hatte, wurde heute Richtfest des Neubaus gefeiert. 200 Gäste waren dabei und überzeugten sich vom Baufortschritt des 4,5-Millionen-Euro-Projekts.

Voriger Artikel
Fahne im Schlosshof: Aktion gegen Gewalt
Nächster Artikel
Prüfauftrag: Sporthalle für drei Schulen

Wiederaufbau geht voran: In Kästorf errichtet die Diakonie neue Produktionshallen - heute wurde Richtfest gefeiert.

Quelle: Michael Uhmeyer

Von einer „optimalen Ablaufplanung“ sprach Diakonie-Vorstand Jens Rannenberg, der allen Beteiligten - insbesondere den Handwerker - seinen Dank aussprach. Sein Kollege Hans-Peter Daub, der stellte in seiner Andacht die hilfsbedürftigen Menschen in den Vordergrund. „Wir qualifizieren Mitarbeiter - das ist die Überschrift“, erinnerte er an eine der Hauptaufgaben der Kästorfer Diakonie. „Wir halten an diesem Auftrag fest, auch in schwierigen Zeiten.“

Die neue Produktionshalle verfügt nach Fertigstellung über eine Fläche von mehr als 3000 Quadratmetern. „Ende Januar soll das Bauvorhaben abgeschlossen sein“, kündigte Carsten Möbs, Geschäftsführer der Diakonischen Betriebe, an. 120 Mitarbeiter aus dem Qualifizierungsbereich der Kästorfer Werkstätten sollen dann in der großen Halle einen Arbeitsplatz finden. Gefertigt werden in dem Hallenbau unter anderem Kunstoff- und Metallprodukte - auch für die Volkswagen AG.

In den Baukosten enthalten sind neben der Versicherungsleistung auch zwei Millionen Eigenmittel der Diakonie.

Der Großbrand, der im Januar 2014 drei Fertigungshallen zerstörte, wurde von einem damals 18-jährigen Haupttäter und einem weiteren Jugendlichen (17) gelegt. 120 Feuerwehrleute kämpften gegen die Flammen.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr