Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Neu: Marktplatz für Leiferde

Leiferde Neu: Marktplatz für Leiferde

Leiferde. Lange hat‘s gedauert, jetzt ist das Projekt „Neuer Leiferder Marktplatz“ in trockenen Tüchern. Bürgermeisterin Stefanie Fahlbusch-Graber und Gemeindedirektor Heinrich Wrede schlossen mit Investor Frank Bremer, Geschäftsführer der Firma Bremer Energie aus Jever, einen städtebaulichen und einen Grundstückskauf-Vertrag.

Voriger Artikel
Einmal ein Ferkel streicheln
Nächster Artikel
Vorstand holt sich den Pokal

Neuer Marktplatz Leiferde: Frank Bremer (r.) mit Heinrich Wrede (v.l.), Stefanie Fahlbusch-Graber und dem Notar während der Unterzeichnung der Verträge.

Quelle: eingereicht

Am Gilder Weg, in der neuen Mitte von Leiferde, soll an zentraler Stelle der Marktplatz entstehen. Nach Erschließung des Grundstücks ist dort fürs Jahr 2015 als erste Investition ein Einzelhandelsgeschäft mit 1200 Quadratmetern Verkaufsfläche vorgesehen. Allerdings: über das Angebots-Sortiment wurde bis dato „Stillschweigen vereinbart“, so Frank Bremer auf AZ-Anfrage.

Insgesamt ist Bremer zufolge „vieles noch offen“. Klar ist laut Mitteilung Wredes dagegen, dass die Ansiedelung hinter der Fläche des Feuerwehrhauses am Gilder Weg erfolgt.

Genauso wurde eine Fläche als Treffpunkt für die Allgemeinheit vereinbart. Sitzgruppen oder ein Kunstwerk könnten die Attraktivität steigern, so der Gemeindedirektor. Der städtebauliche Vertrag ermögliche es zudem, die Fläche noch weitergehend zu nutzen. „Ein zusätzlicher Markt ist dort möglich, auch könnte ein Ärztehaus entstehen“, so Bremer.

Weiterhin geht es laut Vertrag um die Änderung oder Neuaufstellung von drei Bebauungsplänen, um auch in Leiferde eine Fläche für betreutes Wohnen vorzuhalten, in die Bremer gern investieren würde, so Wrede. Dafür allerdings „müsste der Penny-Markt umziehen“, blickt Bremer nach vorn. Der Investor aus Jever ist in Leiferde kein Unbekannter. „Ich bin der Eigentümer des Penny-Markt-Gebäudes“, so der 49-Jährige auf Anfrage.

hik

Startschuss

Seit drei Jahren ist es laut Heinrich Wrede Ziel der Gemeindevertreter, die städtebauliche Entwicklung für Leiferde und der Nachbarorte in puncto Wohnstandort und Nahversorgung zu sichern (AZ berichtete). Dafür wurde am Gilder Weg vom Land ein Grundstück erworben, auf dem ein neuer Marktplatz entstehen kann. Die Regelung mit dem Land ermöglicht eine großzügige Entwicklung des Einzelhandels. Im Gegenzug fließen Gewinne aus dem Verkauf von Grund und Boden ans Land.

Dem Grunderwerb folgte die Suche nach Investoren. Dabei sei versucht worden, die Eigentümer der bestehenden beiden Einzelhandelsgeschäfte mit einzubeziehen. Das gelang – jetzt folgte die Vertragsunterzeichnung und damit der Startschuss zur Entwicklung des Neuen Marktplatzes am Gilder Weg. Bürgermeisterin und Gemeindedirektor schlossen mit Investor Frank Bremer aus Jever den städtebaulichen und den Grundstückskauf-Vertrag.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr