Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Neu: Inline-Hockey in Isenbüttel
Gifhorn Gifhorn Stadt Neu: Inline-Hockey in Isenbüttel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 17.12.2013
Neues Team gebildet: Mit den Isenbüttel Underdogs wagt der Verein Sport vor Ort den Einstieg in die Norddeutsche Inline-Hockey-Liga. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige

Zumindest gilt das für alle, die dafür die Motivation aufbringen können und möchten. Spielertrainer der neu formierten Isenbüttel Underdogs ist Yannick Weigert.

Der 25-Jährige bringt jede Menge Erfahrung mit, hat acht Jahre Eishockey in Wolfsburg gespielt und zuletzt sechs Jahre Inline-Hockey in Reislingen. Im Training setzt er auf eine ausgewogene Mischung aus Konditions-, Technik- und Schussübungen. Mitmachen kann jeder - egal wie alt, egal wie erfahren: „Es geht uns nicht bloß um fertige Hockeyspieler. Wer gern Inliner fährt, kann bei uns Hockey spielen lernen“, ist sich Coach Weigert mit SVO-Chef Wolfgang Kiupel einig.

Aktuell zählen Spieler zwischen 14 und 56 Jahren zum Kader für die Norddeutsche Inline-Hockey-Liga. Und man ist für jede Verstärkung dankbar: „Wir suchen händeringend neue Leute“, sagt Wolfgang Kiupel.

Die Idee zum Einstieg in den Ligaspielbetrieb kam mit Coach Yannick Weigert nach Isenbüttel: „Ich dachte, dass reizt die Jungs hier vielleicht“, sagt der 25-Jährige. Und damit lag er goldrichtig. Ungeachtet dessen bietet SVO weiterhin Inline-Hockey auch für alle an, die keine Ambitionen für Ligaspiele hegen. „Es bleibt jedem Spieler selbst überlassen, wie intensiv er bei uns trainieren und spielen möchte“, betont SVO-Chef Kiupel.

  • Die Trainingszeiten und weitere Infos zum Verein Sport vor Ort finden sich im Internet unter der Adresse www.svoro.de.vu. 

rn

Jembke. Schluss, aus, vorbei: Mit Beginn des neuen Jahres ist die Kyffhäuserkameradschaft Jembke Geschichte. Nach 118 Jahren löst sich der Verein auf. „So traurig es ist. Wir müssen der Wahrheit ins Auge blicken“, sagte Vorsitzender Horst Petzold bei der letzten Zusammenkunft des Vorstands im Kyffhäuserheim.

20.12.2013

Sie hat es: Gestern Nachmittag übernahm die Stadt Gifhorn mit einem symbolischen Schlüssel das ehemalige BGS-Gelände am Wilscher Weg von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) in Hannover. Danach kamen die Unterschriften unter den Kaufvertrag.

17.12.2013

Gifhorn. Schüler, Lehrer und Eltern des Otto-Hahn-Gymnasiums sind stinksauer. Sie lehnen einen Umzug der Außenstelle am Lehmweg während der Sanierung des Schulgebäudes in einen alten Pavillon ab. Gefordert wird weiterhin eine Container-Lösung am Katzenberg. Heute wollen Schüler eine Protest-Petition mit 900 Unterschriften an die Landrätin überreichen. Morgen findet vor der Kreistagssitzung eine Demo statt.

20.12.2013
Anzeige