Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Neu: Inline-Hockey in Isenbüttel

Isenbüttel Neu: Inline-Hockey in Isenbüttel

Isenbüttel. Inline-, Nordic- und Cross-Skating sowie Inline-Hockey vereint Sport vor Ort (SVO). Und mit letzterem wagt der Isenbütteler Verein jetzt den Schritt vom reinen Freizeitvergnügen in den Liga-Spielbetrieb.

Voriger Artikel
Zu wenig Einwohner in Sassenburg gezählt
Nächster Artikel
Papiermüll und Gartenabfälle brannten in der Nacht

Neues Team gebildet: Mit den Isenbüttel Underdogs wagt der Verein Sport vor Ort den Einstieg in die Norddeutsche Inline-Hockey-Liga.

Quelle: Ron Niebuhr

Zumindest gilt das für alle, die dafür die Motivation aufbringen können und möchten. Spielertrainer der neu formierten Isenbüttel Underdogs ist Yannick Weigert.

Der 25-Jährige bringt jede Menge Erfahrung mit, hat acht Jahre Eishockey in Wolfsburg gespielt und zuletzt sechs Jahre Inline-Hockey in Reislingen. Im Training setzt er auf eine ausgewogene Mischung aus Konditions-, Technik- und Schussübungen. Mitmachen kann jeder - egal wie alt, egal wie erfahren: „Es geht uns nicht bloß um fertige Hockeyspieler. Wer gern Inliner fährt, kann bei uns Hockey spielen lernen“, ist sich Coach Weigert mit SVO-Chef Wolfgang Kiupel einig.

Aktuell zählen Spieler zwischen 14 und 56 Jahren zum Kader für die Norddeutsche Inline-Hockey-Liga. Und man ist für jede Verstärkung dankbar: „Wir suchen händeringend neue Leute“, sagt Wolfgang Kiupel.

Die Idee zum Einstieg in den Ligaspielbetrieb kam mit Coach Yannick Weigert nach Isenbüttel: „Ich dachte, dass reizt die Jungs hier vielleicht“, sagt der 25-Jährige. Und damit lag er goldrichtig. Ungeachtet dessen bietet SVO weiterhin Inline-Hockey auch für alle an, die keine Ambitionen für Ligaspiele hegen. „Es bleibt jedem Spieler selbst überlassen, wie intensiv er bei uns trainieren und spielen möchte“, betont SVO-Chef Kiupel.

  • Die Trainingszeiten und weitere Infos zum Verein Sport vor Ort finden sich im Internet unter der Adresse www.svoro.de.vu. 

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr