Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Nette Atmosphäre lockt viele Besucher zum Südstadtflohmarkt
Gifhorn Gifhorn Stadt Nette Atmosphäre lockt viele Besucher zum Südstadtflohmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:24 29.06.2014
Großer Andrang: Der Südstadtflohmarkt der SPD ist bei Anbietern und Schnäppchenjägern beliebt. Quelle: Chris Niebuhr
Anzeige

Simona Bochan aus Gifhorn hatte schon so viel gekauft, dass sie schon „etwas zwischenlagern musste“. Den Flohmarkt fand sie entsprechend sehr schön: „Hier gibt es alles querbeet. Und die Wege sind auch schön breit zum Flanieren“, freute sie sich. Simona Bochan ging gemeinsam mit ihrer Tochter Marina (8) auf Stöbertour.

Auch Sonja Trute aus Edesbüttel war begeistert vom Südstadtflohmarkt: „Er ist sehr schön. Die Atmosphäre ist einfach nett, und er ist auch nicht zu riesig.“ Sie hatte Bücher und Spiele für Kinder gekauft.

Meike Pollack und Werner Hermann vom SPD-Ortsverein zeigten sich denn auch zufrieden mit der Resonanz der Besucher. „Ganz am Anfang in der Früh waren es wetterbedingt nicht ganz so viele Besucher, doch dann hat es sich schnell gefüllt“, sagten sie. Knapp 200 Stände zählten die Organisatoren dieses Mal, 20 Helfer hatten sie am Start. „Fast der gesamte Vorstand packt mit an“, freuten sie sich über die tatkräftige Hilfe.

Die Überschüsse aus der Aktion gehen übrigens wieder an einen guten Zweck. „Wir unterstützen die Hospizstiftung“, sagten die Sozialdemokraten. Dank sprachen sie zudem der Stadt Gifhorn aus für das Ermöglichen des Flohmarkts auf den Flächen in der Carl-Diem-Straße. Und auch für den Theaterverein gab es Lob: „Er kümmert sich wieder um das Kinderschminken“, erzählten Meike Pollack und Werner Hermann. cn

Gifhorn. Radfahrern und Handynutzung vertragen sich nicht, wie die Polizei nicht müde wird zu betonen. Eine 21-jährige Gifhornerin erfuhr das am Sonnabend schmerzlich am eigenen Leibe. Sie fuhr gegen einen Ampelmasten, stürzte und verletzte sich.

29.06.2014

Wesendorf. Das Fahrzeug brannte vollständig aus, die 19-jährige Fahrerin konnte sich noch rechtzeitig aus dem Wagen retten und kam verletzt ins Klinikum Gifhorn: In der Nacht zu Sonnabend gegen 2.50 Uhr war sie mit ihrem Wagen auf der Kreisstraße 7 gegen einen Baum geprallt.

29.06.2014

Leiferde. Nach dem Einschlag einer Forschungsrakete der TU Braunschweig hat der Eigentümer des Hauses in Leiferde eine Anwältin eingeschaltet. Diese soll der Frage des Mindestabstands zwischen Startplatz und Wohnbebauung nachgehen. Das interessiert auch die Polizei.

30.06.2014
Anzeige