Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Namenlose Stichstraße wird endlich ausgebaut

Tiddische/Hoitlingen Namenlose Stichstraße wird endlich ausgebaut

Tiddische/Hoitlingen. Was lange währt, wird endlich gut: Dieses Sprichwort gilt sicher auch für die Anlieger an einer bislang noch namenlosen Stichstraße im Verlauf der Lindenstraße in der Nähe des Hoitlinger Friedhofs. Nach mehr als 15 Jahren des Wartens gab jetzt der Gemeinderat auf der von vielen Bürgern verfolgten Sitzung grünes Licht für den Ausbau.

Voriger Artikel
Mit Spaß dabei: 15 Minis tummeln sich in neuer Krippe
Nächster Artikel
Wieder Störung an Bahnübergang

Am Hoitlinger Friedhof: Der Stichweg nördlich der Lindenstraße soll noch in diesem Jahr ausgebaut werden.

Quelle: Zur

„Damit endet eine lange Geschichte“, erklärte Bürgermeister Ottmar Bartels. Die Kosten für den Ausbau der 7,5 Meter breiten Stichstraße, die nach dem Entwurf eines Planungsbüros in der ganzen Breite gepflastert werden soll, belaufen sich nach Schätzungen auf rund 50.000 Euro. Während die Ausbaukosten auf die Anlieger umgelegt werden, plant die Gemeinde im Zuge des Stichweg-Ausbaus zudem die Sanierung und Weiterführung des 2,6 Meter breiten Fußwegs an der Lindenstraßen bis hin zur Stichstraße. Die Kosten betragen laut Planer 13.400 Euro. Sie werden aber gänzlich von der Gemeinde getragen.

Nach dem einstimmigen Ratsbeschluss für die Maßnahmen hofft Bürgermeister Bartels, die Fertigstellung bis zum Juni erreichen zu können. „Die Anlieger können sich schon mal Gedanken über einen Straßennamen machen“, so Bartels.

Stellungnahme an den Zweckverband Großraum Braunschweig hinsichtlich des geplanten Windkraft-Ausbaus: Bürgermeister Bartels ließ wissen, dass die Gemeinde wegen der Herausnahme der Potentialfläche zwischen Tiddische und Bergfeld in Anlehnung an die jüngste Stellungnahme der Gemeinde Bergfeld (AZ berichtete) ebenso eine Überprüfung hinsichtlich der Naturschutz- und Umweltkriterien wünscht.

rpz

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Immer wieder werden Autofahrer, die viel zu schnell unterwegs sind, erwischt. Brauchen wir härtere Strafen für Raser?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr