Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Nächste Vollsperrung schon angekündigt
Gifhorn Gifhorn Stadt Nächste Vollsperrung schon angekündigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 19.11.2013
Nur für Anlieger: Für Durchgangsverkehr waren die Kanalbrücken westlich und östlich von Calberlah gesperrt - da half nur wenden. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige

Am Dienstagmorgen die ersten Anrufe bei der AZ: Allerbüttel sei nicht erreichbar. Im östlichen Bauabschnitt sei nichts passiert. „In Allerbüttel wurden beide Zufahrten - ohne Ankündigung - voll gesperrt, die Beschilderung ist unzureichend, und es wird nicht angezeigt, wie gefahren werden kann“, kritisierte Ratsherr Horst-Dieter Hellwig.

Michael Peuke, stellvertretender Leiter der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, informierte: „Die Straßendecke konnte im östlichen Bereich erst nach 15 Uhr am Montag aufgebracht werden.“ Und warum? „Weil trotz Vollsperrung so viele Autos durchgefahren sind, dass wir auf der Fräsfläche etliche Stellen vor dem Asphaltieren von Hand flicken mussten.“ Der Bautrupp habe bis 19.30 Uhr gearbeitet, „damit am Dienstag Allerbüttel wieder erreichbar war“.

Bis Ende der Woche ist Calberlah noch für den Durchgangsverkehr gesperrt. Aber: Es soll in den nächsten Tagen kälter werden. Ob dann Zwangspause auf der Baustelle eingelegt wird, bleibt abzuwarten.

Der NDR hatte am Montagabend in der Sendung „Markt“ den Baustellenfrust thematisiert. Geschäftsleute hatten auf Umsatzeinbußen verwiesen, Apothekerin Sabine Lux angekündigt, dass sie deshalb eine Mitarbeiterin entlassen müsse.Bernd Mühlnickel, Chef der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, hatte die Bauzeit damit erklärt, dass der Straßenuntergrund sehr viel schlechter gewesen sei als absehbar. Und er kündigte für die Fertigstellung im Frühjahr eine erneute dreiwöchige Vollsperrung an. Die Calberlaher sind skeptisch: Ob es bei drei Wochen bleibt?

tru

Wagenhoff/Knesebeck. Seit 50 Jahren kommen Annemarie Ebel, Renate Hillebrecht, Gertrud Scheffler, Mila Schulze und Ingeborg Holler alle zwei Wochen in Wagenhoff oder Knesebeck zusammen. Alle fünf Frauen stammen aus Knesebeck, gingen dort gemeinsam zur Schule, wuchsen dort auf und bewahrten ihre Freundschaft aus der Schulzeit bis heute.

22.11.2013

Groß Schwülper. Mit dem Stück „Dreaming in English“ gastierte das englischsprachige White Horse Theatre am Montag in der Oberschule Papenteich. Und ausgerechnet einer der Hauptcharaktere hatte Nachholbedarf in Sachen Fremdsprachenkenntnisse.

22.11.2013

Einen schnellen Fahndungserfolg nach einem flüchtigen Unfallverursacher erzielte die Polizei in Wittingen am frühen Dienstagmorgen.

19.11.2013
Anzeige