Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Nachbessern am Bahnübergang

Ausbüttel Nachbessern am Bahnübergang

Ausbüttel. Nicht nur auf der Tangente bei Isenbüttel müssen sich Autofahrer auf Nachbesserungen kurz nach einer Baumaßnahme einstellen, Baupfusch gibt‘s auch am Bahnübergang B 4 bei Ausbüttel. Der ist nach einer Sanierung holpriger als davor.

Voriger Artikel
Stadtwerke Gifhorn: Verträge unterzeichnet
Nächster Artikel
Nächtlicher Einbruch: Aus Praxis Bargeld entwendet

Schlimmer als vorher: Das Ausbessern des Bahnübergangs B 4 Ausbüttel ist schief gelaufen, wird wiederholt.

Quelle: Photowerk (mpu Archiv)

Ausbüttel. Anfang Juli hatte die Bahn Schlaglöcher am Übergang zwischen Fahrbahn und Schienen ausbessern lassen (AZ berichtete), die Mitarbeiter waren damals schneller als geplant fertig geworden, so dass es kaum zu Verkehrsbehinderungen gekommen war. Doch die Autofahrer dürften sich damals wohl zu früh gefreut haben.

Von einer Ausbesserung des Übergangs hat zum Beispiel Lutz Dietrich von der Kreisverkehrswacht nichts gemerkt - im Gegenteil. „Der Absatz ist stärker geworden als vorher. Und die Gummimatten heben sich ja schon hoch.“

Kopfschütteln auch bei den Busfahrern der VLG. „Der Bahnübergang ist schlimmer geworden“, fasst Betriebsleiter Henrik Bude das Feedback seiner Leute zusammen. „Wir sehen das genauso“, sagt Bernd Mühlnickel von der Landesbehörde für Straßenbau, die mit der Bahn als Verantwortlicher für die Baumaßnahme Kontakt aufgenommen hatte.

„Das Problem ist der Deutschen Bahn bekannt“, teilte Bahnsprecherin Sabine Brunkhorst auf AZ-Nachfrage mit. „Bei der Erneuerung des Straßenbelags wurde teilweise der Asphaltbelag nicht korrekt eingebaut. Die Baufirma ist bereits mit der Nachbesserung beauftragt worden. Diese Arbeiten sind nach derzeitigem Stand für Ende nächster Woche geplant.“

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr