Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Nach Raub: Polizei bittet um Hilfe
Gifhorn Gifhorn Stadt Nach Raub: Polizei bittet um Hilfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:32 20.01.2015
Spielhallenüberfall: Die Polizei sucht Beweismittel in Form einer Geldkassette und einer Tasse (kl. Fotos). Quelle: Photowerk (mpu Archiv)
Anzeige

Die Beamten bitten jetzt die Bevölkerung um Mithilfe.

Denn: Die beiden Täter, die kurz nach Mitternacht die 28-Jährige Angestellte überfallen und mit einem Messer bedroht haben, ließen eine rote Geldkassette und eine Tasse, in der sich Münzgeld befand mitgehen. „Wir gehen mit Sicherheit davon aus, dass sich die Täter dieser Gegenstände entledigt haben“, so Polizeisprecher Thomas Reuter. „Diese Gegenstände könnten Spurenträger mit Fingerabdrücken der Täter sein.“ Deshalb bittet die Polizei mögliche Finder der Kassette oder der Tasse darum, diese nicht zu berühren und die Polizei zu benachrichtigen.

Die Täter waren nach dem Raub mit einer bislang unbekannten Summe Bargeld zu Fuß in unbekannte Richtung geflüchtet. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 05371-9800 entgegen.

Den Lego-Roboter über den Lehrertisch rollen lassen, am Motorsteuergerät-Prüfstand Gas geben und mit Ultraschall Wandstärken erkunden: Das soll Neuntklässlern Appetit auf Technik-Berufe machen.

20.01.2015

Gifhorn. Wenig Respekt vor der Polizei hatte eine 24-jährige Autofahrerin, die am Montagabend mit einem nicht zugelassenen Pkw auf dem II. Koppelweg unterwegs war. Die Frau spuckte einem Beamten bei einer Verkehrskontrolle mehrfach ins Gesicht und beleidigte ihn als Nazi.

20.01.2015

Ein für Haustiere absolut tödliches Herpes-Virus ist bei einem Wildschwein im Kreis Celle nachgewiesen worden. Da die Schwarzkittel täglich kilometerlange Strecken zurück legen, warnt auch das Veterinäramt des Kreises vor der so genannten Pseudowut.

22.01.2015
Anzeige