Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Nach Einbrüchen: Fahndung jetzt auch per Handzettel
Gifhorn Gifhorn Stadt Nach Einbrüchen: Fahndung jetzt auch per Handzettel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 04.06.2014
„Notieren Sie Kennzeichen, Typ und Farbe von fremden Fahrzeugen“: Die Polizei verteilt nach Einbrüchen Fragebögen, um Hinweise zu bekommen. Quelle: Photowerk (cc)
Anzeige

Ende April nahmen Einbrecher in Triangel und Jembke Geld, Schmuck und Parfüm mit: In betroffenen Siedlungen wie dort finden seit neuestem Einwohner in den Tagen nach der Tat Post von der Polizei. Es ist ein Aufruf, Beobachtungen über verdächtige Personen oder Fahrzeuge mitzuteilen. „Notieren Sie Kennzeichen, Typ und Farbe von fremden Fahrzeugen in Ihrer Umgebung“, heißt es unter anderem darin.

„Das ist eine Art von Öffentlichkeitsfahndung“, sagt Polizeisprecher Thomas Reuter über die Idee des Kripobeamten Adrian Schady. „Der eine oder andere fühlt sich dadurch vielleicht persönlicher und direkter angesprochen als über einen allgemeinen Aufruf.“ Erste Rückmeldungen habe es schon gegeben, eine heiße Spur zu aktuellen Fällen sei noch nicht dabei gewesen.

Die Zettel würden nicht nur an direkte Nachbarn von Einbruchsopfern verteilt, sondern auch noch drei Straßen weiter – wo möglicherweise Fahrzeuge der Täter parkten, so Reuter. Auch die genaue Beschreibung fremder Personen sei für die Polizei interessant. „Wichtig ist auch, die spezielle E-Mail-Adresse einbruch-hinweise@pi-gf.polizei.niedersachsen.de zu verwenden“, sagt Reuter. „Dann landet die Mail direkt bei der Ermittlungsgruppe.“

rtm

Anzeige