Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Nach 130 Jahren: Blumen Weritz schließt

Gifhorn Nach 130 Jahren: Blumen Weritz schließt

Gifhorn. Eine Ära in Gifhorn geht zu Ende: Nach 130 Jahren schließt Blumen Weritz seine Pforten. Der Unternehmer Dr. Jürgen Weritz (58) erklärt die Hintergründe für die Entscheidung.

Voriger Artikel
Bahnbrücke: Arbeiten im Zeitplan
Nächster Artikel
B 188: Autos Schrott, Fahrerin verletzt

Aus nach 130 Jahren: Dr. Jürgen Weritz schließt seine Firma Ende Oktober. Das Areal ist an die La Patria GmbH verkauft, die einen Mehrgenerationen-Park baut.

Quelle: Photowerk (cc)

„Ende Oktober ist Schluss“, bestätigt Dr. Jürgen Weritz (58), der das Unternehmen gemeinsam mit seiner Ehefrau Christine (57) in vierter Generation führt. Der Betrieb laufe bis zur Schließung normal weiter.

„Die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen - gerade im Hinblick auf unsere treue Kundschaft“, sagt der Unternehmer, der „Weritz - Blumen und mehr“ seit 25 Jahren leitet. Eine Gärtnerei, zwei Produktionsgewächshäuser, ein Verkaufsgewächshaus sowie eine große Außenfläche nebst Parkplatz: Das wird es alles bald nicht mehr geben, denn der Gifhorner hat das Areal an die La Patria GmbH verkauft, die am Schwarzen Weg einen Mehrgenerationen-Park errichten will (AZ berichtete mehrfach).

„Die Schließung wäre auch ohne dieses Projekt gekommen“, sagt Weritz. Es gebe keinen Nachfolger, der die Firma weiterführe. „Zudem ist es mittelfristig immer schwieriger geeignete Fachkräfte zu bekommen“, so der 58-Jährige.

Seine 15 Mitarbeiter hat Dr. Jürgen Weritz vor vier Wochen über die anstehende Schließung informiert. „Einige von ihnen haben bereits eine neue Anstellung gefunden“, so Weritz. Der offizielle Eigentumsübergang sei für März vorgesehen.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Immer wieder werden Autofahrer, die viel zu schnell unterwegs sind, erwischt. Brauchen wir härtere Strafen für Raser?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr