Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Nabu baut Staudämme im Großen Moor

Neudorf-Platendorf Nabu baut Staudämme im Großen Moor

Neudorf-Platendorf. Der Nabu arbeitet derzeit daran, einen Teil des Großen Moores wieder zu vernässen. Die etwa 100 Hektar große Fläche liegt zwischen Sauerbach und Charlottenhofweg.

Voriger Artikel
Mehrzweckhalle in Vereinshand: „Wir müssen etwas fürs Dorf tun“
Nächster Artikel
Culturbalah fasziniert Calberlah

Wieder-Vernässung im Großen Moor: Nabu-Projektleiter Christian Starkloff (r.) und Absolventen des Bundesfreiwilligendienstes bauen zusammen mit dem Moorarbeitstrupp Staudämme.

Weil die Niederschläge nicht ausreichen, um die Fläche großflächig zu vernässen, mussten zwei Stauwehre gebaut werden, um Wasser aus dem Sauerbach einzuleiten. Jedoch zeigte sich, dass ein Großteil des eingeleiteten Wassers nach wenigen hundert Metern in den Bach zurückfloss.

Um eine großflächige Wiedervernässung und damit bessere Bedingungen zur Wiederherstellung des Großen Moores zu ermöglichen, nahm die Moorarbeitstruppe des Nabu-Kreisverbandes Schaufel und Schubkarre zur Hand und baute Staudämme. Viel Erdmaterial musste dafür bewegt werden. Denn die Dämme haben eine Höhe von durchschnittlich 60 Zentimetern, ihre Länge beträgt 20 Meter.

Der gewünschte Effekt ließ nicht lange auf sich warten. Projektleiter Christian Starkloff zeigte sich zufrieden. Inzwischen stehe eine Fläche von zehn Hektar unter Wasser. „Weitere Staudämme werden folgen, damit wir die Gesamtfläche unter Wasser bekommen“, sagte Starkloff.

Für die Moorarbeitstruppe ist die Arbeit eine willkommene Abwechslung, denn ansonsten werden in erster Linie Gehölze entfernt. Die Moorarbeitstruppe setzt sich aus straffällig gewordenen jungen Menschen zusammen, die anstatt eine Haftstrafe zu verbüßen im Moor mitarbeiten müssen. Mit dabei sind auch Absolventen des Bundesfreiwilligendienstes.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr