Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt NSU-Morde Thema in Gifhorn
Gifhorn Gifhorn Stadt NSU-Morde Thema in Gifhorn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 09.06.2017
Dokumentarisches Theater: Das Bündnis Bunt statt braun lädt ein.  Quelle: Cagla Canidar
Anzeige
Gifhorn

Mit einer besonderen Aktion thematisiert das Bündnis Bunt statt braun in Gifhorn die NSU-Morde. Mit einem dokumentarischen Theater „Die NSU-Monologe“ soll der Rechtsterrorismus in Zeiten islamistischer Anschläge nicht in Vergessenheit geraten.

„Die Bühne für Menschenrechte hat eine szenische Lesung entwickelt“, so Elke Menz vom Bündnis Bunt statt braun, die das Projekt am Freitag zusammen mit Martin Wrasmann, Jörg Prilop und Winfried Hatesohl vorstellte. Die Darsteller lassen Angehörige von drei NSU-Mordopfern zu Worte kommen. „Auf authentischen Interviews basierend.“

„Die NSU-Monologe“ finden am Freitag, 16. Juni, ab 19 Uhr in St. Altfrid am Pommernring statt. Miteinladende sind laut Wrasmann auch die türkische und die kurdische Moschee. „Wir sehen eine Verantwortung dafür, dass diese Taten nicht in Vergessenheit geraten“, sagt Wrasmann. „Wir wollen auf eine gesellschaftliche Situation aufmerksam machen“, so Prilop. Im vorigen Jahr habe es durchschnittlich zehn rassistische Übergriffe auf Flüchtlinge täglich gegeben. „Es werden mehr Nazis per Haftbefehl gesucht als Islamisten.“ Damit wolle er nicht die Gefahr durch islamistische Fanatiker herunterreden, aber der Rechtsterrorimus dürfe darüber nicht in Vergessenheit geraten.

Das Theaterstück – die Bühne für Menschenrechte sei aus Idealismus ehrenamtlich unterwegs – ist für die Besucher kostenlos, um Spenden wird aber gebeten.

Von Dirk Reitmeister

Noch hat Neubokels Feuerwehr nicht wirklich Personalprobleme, doch so weit soll es auch gar nicht erst kommen. Deshalb will sie mit einem Tag der Feuerwehr um neue aktive Mitglieder werben und über die geplante Gründung einer Kinderfeuerwehr informieren.

09.06.2017
Gifhorn Stadt Gifhorn: Letztes Kapitel eines Großprojekts - Noch einige Restarbeiten unter der B-4-Brücke

Diese Baustelle hat Gifhorn lange Zeit in Atem gehalten: Im Juli sollen auch die Restarbeiten rund um die B-4-Brücke abgeschlossen sein. Während oben seit fast einem halben Jahr der Verkehr rollt, gibt es bis dahin unten noch einiges zu tun...

15.07.2017

Das Hoffest auf dem Spargelhof Kuhls in Neubokel zugunsten der AZ-Aktion Helfen vor Ort war wieder ein voller Erfolg. Scharen von Besuchern waren gekommen, um die kulinarischen Köstlichkeiten und das abwechslungsreiche Angebot zu genießen.

08.06.2017
Anzeige