Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
NDR2-Party auch 2017? Stadt hat Geld eingeplant

Entscheidung ist noch nicht gefallen NDR2-Party auch 2017? Stadt hat Geld eingeplant

25.000 Menschen haben Anfang August am Sportzentrum Nord in Gamsen bei stars@ndr2 live in Gifhorn gefeiert. Im kommenden Jahr könnte es eine Neuauflage dieser Riesensause mit Live-Auftritten von bekannten Musikern geben. Die Stadtverwaltung hat schonmal Geld eingeplant.

Voriger Artikel
Vogelgrippe: Gifhorner Geflügel-Halter bleiben gelassen
Nächster Artikel
AZ-Aktion unterstützt Ehrenamtliche im Boldecker Land

NDR2-Party in Gifhorn: 25.000 Menschen feierten bei der Riesensause - eine Neuauflage 2017 ist möglich.

Quelle: Cagla Canidar (Archiv)

Gifhorn. 138.000 Euro Ausgaben und 60.000 Euro Einnahmen aus Sponsorenbeiträgen hat die Kämmerei laut Bürgermeister Matthias Nerlich in den Haushaltsentwurf geschrieben. Demnächst wird die Politik über den Etat 2017 beschließen. Die Mehrheit aus CDU und Grüne wird wohl zustimmen. „Es ist eine sehr, sehr populäre Veranstaltung gewesen, das hat die Beteiligung gezeigt“, sagt CDU-Fraktionschef Thomas Reuter. „Ein Event, über das man spricht.“ Und das sei eben auch ein Faktor für Stadtmarketing. „Dass dabei Kosten entstehen ist klar. Kultur gibt es nicht umsonst.“

Stichwort Kosten: Darüber will die SPD erst noch reden, sagt Fraktionschef Ulrich Stenzel, der einen Rückgang bei den Steuereinnahmen befürchtet und sich fragt, ob man sich den Spaß dann noch leisten könne. „Feiern kann ich nur, wenn ich auch das Geld dafür habe.“ Abgesehen davon hat auch er das Event in guter Erinnerung.

Doch die Stadt allein entscheidet nicht, ob es eine Neuauflage geben wird. Der NDR hat da auch noch ein Wörtchen mitzureden. In Hamburg hieß es auf AZ-Nachfrage, dass die Entscheidung für die Standorte der stars@ndr2 live-Events Anfang 2017 fallen werden. Die Redaktion ziehe noch Bilanz für 2016.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr