Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Muttertags-Sekt fließt beim Cityflohmarkt
Gifhorn Gifhorn Stadt Muttertags-Sekt fließt beim Cityflohmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:44 10.05.2015
Cityflohmarkt in Gifhorn: Rund 350 Aussteller waren gestern in der Innenstadt mit ihrem Angebot vertreten. Quelle: Photowerk (mf)
Anzeige

„Das waren weniger Aussteller als sonst“, erklärte Veranstalterin Carmen Kasper. Doch dafür gab es einen triftigen Grund - schließlich war gestern Muttertag, da blieben einige Anbieter lieber daheim. „Frauen, die sonst für sechs oder sieben Freundinnen gleich mitgebucht haben, haben nur für vier oder fünf Leute gebucht“, so Kasper.

Deshalb gab es auch genügend freie Plätze für Anbieter, die sich spontan nach Wetterlage entscheiden wollten. „Wir haben mehr spontane Teilnehmer als sonst“, zog die Veranstalterin Bilanz.

Angeboten wurde wie üblich wieder alles, was Dachboden, Keller und Kinderzimmer so hergaben. Bücher, Spielzeug, Geschirr und Bekleidung waren die Hauptwarengruppen. Dazwischen immer wieder kleine Kostbarkeiten wie ein original japanisches Tee-Service.

Nicht alle Anbieter hielt allerdings der Muttertag fern. Michaela Ulbrich aus Wolfsburg beispielsweise war mit ihren Freundinnen da und hatte sichtlich Spaß an der Veranstaltung - da wurde eben mal gemeinsam am Stand mit einem Glas Sekt auf den Ehrentag angestoßen. Und auch dem Wetter trotzte die Damenriege. „Es sind weniger Kunden unterwegs, was wohl am Muttertag und am Wetter liegt. Unseren Kleiderständer hat es schon umgeweht - da haben wir ihn festgebunden“, sagte Ulbrich.

ba

Landkreis Gifhorn. Zwei Verkehrsunfälle sowie einige aus dem Verkehr gezogene betrunkene Autofahrer gab es am Wochenende im Landkreis. Ein 24-Jähriger wurde bei einem der Unfälle verletzt.

10.05.2015

Gifhorn. Aufmerksamen Nachbarn ist es zu verdanken, dass der Mitmieter eines Wohnhauses in Gifhorn aus seiner Notlage befreit werden konnte.

10.05.2015

Unterbringung und Betreuung von Flüchtlingen sollen im Kreis Gifhorn verbessert werden: Eine Resolution zur Willkommenskultur verabschiedete gestern der Kreistag einstimmig. Zum Wie soll eine neue Arbeitsgruppe Vorschläge liefern.

08.05.2015
Anzeige