Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Muslime und Christen beten für Frieden

Gifhorn Muslime und Christen beten für Frieden

Gifhorn. „Was kann der Beitrag der Religionsgemeinschaften in dieser aufgewühlten Zeit sein?“, fragte Martin Wrasmann, katholischer Pastoralreferent - eine gemeinsame Antwort gaben etwa 150 Christen und Muslime am Samstagmittag beim Friedensgebet am Ceka-Brunnen.

Voriger Artikel
20. Landkreislauf: Startschuss mit Brötchentüte
Nächster Artikel
Spielhallenraub mit Fleischermesser

Gebet für den Frieden: Muslime und Christen trafen sich am Sonnabend am Ceka-Brunnen, Gifhorns Religionsgemeinschaften hatten eingeladen.

Quelle: Photowerk (cc)

Wrasmann wies darauf hin, dass die Idee zu diesem Gebet vor dem Hintergrund des terroristischen Anschlags in Paris, aber auch als Reaktion auf die Pegida-Bewegung entstanden sei. „Wir laden deshalb ein zur Demonstration gegen Bragida am Montag in Braunschweig.“

Auch der stellvertretende Superintendent Wolfram Bach betonte: „Wir möchten Orte der Begegnung suchen und nutzen, denn je besser wir uns kennen, desto einfacher ist es, in Frieden und gegenseitiger Achtung miteinander zu leben.“ Dazu gehöre, Unterschiede auszuhalten. Bach betete: „Hilf uns, Brücken der Verständigung gegen den Fanatismus zu bauen.“

Das Gebet des Religionsgelehrten der Gifhorner Moschee Ahmet Tanis wurde von Akin Karadag übersetzt. Es war die Bitte darum, Friede, Liebe und Schönheit „dort zu entfalten, wo wir leben“, die Bitte um die Fähigkeit, „Segen zu bringen und gemeinsam das Gute und Schöne zu bewirken“. Yurtsever Rayman als Vorsitzender des türkisch-islamischen Vereins Gifhorn sowie Mehmet Karakus von der kurdisch-islamischen Gemeinde grüßten die Beter.

„Unsere Religionen sind Friedensreligionen“, betonte Wrasmann und sprach abschließend ein orthodoxes Friedensgebet: „Gib uns Ideen und Kreativität, um unser Zusammenleben friedlich zu gestalten.“

 tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr