Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Musikalischer Frühschoppen kommt wieder an
Gifhorn Gifhorn Stadt Musikalischer Frühschoppen kommt wieder an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:01 10.04.2018
Stüde: Der musikalische Frühschoppen der Kreisfeuerwehr war erneut ein Erfolg. Quelle: privat
Anzeige
Stüde

Eingeladen waren alle Ehrenmitglieder, ehemaligen Führungskräfte sowie die Mitglieder der Altersabteilungen der Freiwilligen Feuerwehren im gesamten Kreis Gifhorn mit ihren Ehefrauen und Partnern. Schon früh hatten sich etliche Mannschaftswagen der Feuerwehren, aber auch viele Privatfahrzeuge aus dem Kreis vollbesetzt auf den Weg nach Stüde gemacht.

Trompetensolos

Die zahlreichen Feuerwehrleute wurden im Eingangsbereich der Halle von Kreisbrandmeister und Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Gifhorn Thomas Krok, seinem Stellvertreter und Kreisabschnittsleiter Süd Mathias Klose, Kreisabschnittsleiter Nord Jens Dieckmann und dem stellvertretenden Brandabschnittsleiter Süd Wolfgang Dreinerth willkommen geheißen.

In seiner kurzen Ansprache stellte Krok den Feuerwehrmusikzug Gifhorn unter Leitung von Anita Keller vor, der die Gäste mit schmissiger Blas- und Unterhaltungsmusik erfreute. Im weiteren musikalischen Programm wurde ein Querschnitt von volkstümlichen Weisen, Märschen und Schlagern in Folge zu Gehör gebracht und natürlich mit viel Applaus seitens der anwesenden Feuerwehrkameraden quittiert. Musikalisch durfte auch „Santiano“ oder „Glück auf der Steiger kommt“ – mit zweifachen Trompetensoloeinsatz – nicht fehlen.

Gemeinsames Mittagsbuffet

An diesem Tag konnte man wieder alte Bekannte aus den verschiedensten Wehren aus dem Nord- und Südkreis Gifhorn treffen, was zu reichlich Klönschnack und Austausch von Neuigkeiten untereinander führte.

Ein gemeinsames Mittagsbuffet rundete den musikalischen Frühschoppen der Feuerwehren ab.

Von unserer Redaktion

Unter anderem eine neue Kita in Modulbauweise am Sportzentrum Süd: Der Rat der Stadt Gifhorn beschloss am Montagabend die Schaffung weiterer Betreuungsplätze. In der Diskussion kochten Emotionen hoch.

09.04.2018

Die ehemaligen Heidesee-Gaststätten stehen zum Verkauf. Nach Bekunden von Unternehmer und Eigentümer Frank Werner gibt es bereits Interessenten für die riesengroße Gastronomie-Immobilie. Hat damit die Jahre lange Hängepartie um die Nachnutzung bald ein Ende?.

12.04.2018

Was für ein Wiedersehen! 27 Mädchen und Jungen schlossen im März 1968 gemeinsam die damalige Gifhorner Volksschule ab. Am Samstagabend sahen sich die einstigen Klassenkameraden wieder.

09.04.2018
Anzeige