Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Musikalische Reise durch die Magie der Nacht

Gifhorn Musikalische Reise durch die Magie der Nacht

Gifhorn. Die neue Kultursaison hat begonnen! Mit „Bühne frei“ bot der Gifhorner Kulturverein am Samstag seinen traditionellen Einstieg in die Reihe kultureller Veranstaltungen in den kommenden Monaten.

Voriger Artikel
Alkoholisiert und ohne Führerschein unterwegs
Nächster Artikel
Zwischen Gifhorn und Wagenhoff: B4 für drei Wochen gesperrt

Ausgeprägte Bühnenpräsenz: Sonja Stephan (r.) interpretierte Lieder unterschiedlicher Komponisten.

Quelle: Cagla Canidar

Die Mascheroder Drehorgelmusikanten begrüßten die Zuschauer gut gelaunt im Innenhof des Schlosses mit klassischen und volkstümlichen Melodien bekannter Komponisten. Seit 25 Jahren widmen Gitli-Ingrid und Manfred Glaß sich ihrem Traum von der Drehorgel. Sämtliche Musikstücke sind selbst bearbeitet, und für besondere Akzente hat Glaß sogar ein Glockenspiel selbst gebaut und der Drehorgel hinzugefügt.

Im Rittersaal warteten schließlich mit dem Liederprogramm „Träume des Rausches“ auf das Publikum. Die Sopranistin Sonja Stephan und Yun Qi Wong am Flügel boten eine faszinierende musikalische Reise durch die Magie der Nacht, der blauen Stunde, in der Gefühle und Empfindungen ihren Höhepunkt erreichen: romantisch, erotisch, mystisch.

Mit ihrem warmen, kräftigen Sopran gelang es Sonja Stephan, das Publikum zu fesseln. Mühelos gelangen ihr nicht nur die Höhen ohne Spitzen und mit viel Ausdruck. Mit ihrer ausgeprägten Bühnenpräsenz interpretierte sie die unterschiedlichen Lieder sehr eindrucksvoll: Von Schubert, Schumann und Brahms über die weniger bekannten „Sieben frühen Lieder“ Alban Bergs bis hin zu den „Fêtes Galantes“ von Débussy und schließlich den moderneren amerikanischen Liedern.

Keine gefühlvollere Begleitung als das Spiel von Yun Qi Wong hätte man sich wünschen können. Die Pianistin verstand es glänzend, die Lieder mit sanfter Schmeichelei und leidenschaftlichem Temperament zu begleiten und dazu noch das Programm charmant zu erläutern.

Einem begeistert applaudierenden Publikum wurden Zugaben nicht verwehrt.

 sdo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr