Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Musik und Predigt auf Platt

Müden Musik und Predigt auf Platt

Müden. Zahlreiche Besucher kamen jetzt in die St. Petri-Kirche in Müden. Die Kirchengemeinde hatte zum plattdeutschen Gottesdienst eingeladen.

Voriger Artikel
Berg: „Ich bin ein Tier-Junkie“
Nächster Artikel
Gifhorn-Tag: Marschierer der Nijmegen-Delegation zu Gast

Plattdeutscher Gottesdienst: Die Gitarrengruppe unterhielt die Besucher. Bürgermeister Horst Schiesgeries hielt die Predigt.

Quelle: Carsten Schaffhauser

„Seit einigen Jahren laden wir einmal im Jahr dazu ein“, nannte Pastor Horst Bringmann Hintergründe. „Leider spreche ich kein Plattdeutsch, so dass ich mir dann Mitglieder aus der Gemeinde für die Gestaltung des Gottesdienstes suche.“

Und so übernahm Kirchenvorsteher Rudolf Schrader die Begrüßung. Christa Baars, Margrit Oelker und Christhardt Meyer halfen ebenfalls tatkräftig mit, und „Anneliese Leffler hat für uns die Texte ins Plattdeutsche übersetzt“, so Bringmann weiterhin.

Im Mittelpunkt des Gottesdienstes stand die Predigt, die Bürgermeister Horst Schiesgeries übernommen hatte. In plattdeutscher Sprache erzählte er die Geschichte von Daniel in seiner Gefangenschaft in Babylon und seiner Treue zu Gott. Dabei zog er Parallelen zur heutigen Zeit.

Die Gitarrengruppe der Gemeinde trug ebenfalls zum Gelingen bei. Und im Anschluss an den Gottesdienst gab es noch einen Kirchenkaffee, bei dem sich die Besucher austauschen konnten.

cs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schüler-Proteste an Stein-Schule

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Der Mülltonnentausch im Kreis Gifhorn läuft: Halten Sie das neue, chip-basierte System für sinnvoll?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr