Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Mütter sind sauer: Bus-Ärger und Schotter-Haltestellen
Gifhorn Gifhorn Stadt Mütter sind sauer: Bus-Ärger und Schotter-Haltestellen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 13.10.2014
Verspätete Busse und eine Schotter-Haltestelle: Verärgerte Mütter der Bonhoeffer-Außenstelle kritisieren Stadt und VLG. Quelle: Photowerk (cc)
Anzeige

„Viele unserer Fahrschüler sind grundsätzlich verspätet und versäumen dadurch die erste Unterrichtsstunde“, übt Niemann - sie wird von anderen Müttern unterstützt - Kritik. Zudem würden die Kinder nach Schulschluss die Busse oft nicht mehr erreichen. Probleme gebe es auch beim Umsteigen an der Rendevouz-Haltestelle in der Innenstadt.

Bereits vor zwei Jahren seien Eltern an die Stadt heran getreten und hätten einen vernünftigen Ausbau der beidseitigen „Schotter“-Haltestellen - nach Vorbild der Haltestelle am Lebenshilfe-Schomburg-Haus - gefordert. „Passiert ist nichts“, ärgert sich Ute Lüdtke.

„Es gibt Verspätungen zwischen zwölf und 17 Minuten“, bestätigt Henrik Bude, Betriebsleiter der Verkehrsgesellschaft des Landkreises Gifhorn (VLG). Schuld daran sei der Umleitungsverkehr durch die B-4-Sperrung. „Die Busse, die die Kinder zur Bonhoeffer-Außenstelle bringen, hängen am Stadtknoten dran“, erläutert Bude das Problem. Die Fahrer müssten dort auf andere Busse warten, die durch den dichten Verkehr ebenfalls häufig im Stau stehen würden.

„Auch Kinder aus anderen Teilen der Stadt möchten zur ihren Schulen - wir können sie nicht an den Haltestellen stehen lassen“, sagt Bude. Verständnis für die Bonhoeffer-Eltern hat der VLG-Betriebsleiter trotzdem: „Meine Tochter besucht selbst die Außenstelle am Koppelweg und kommt als Fahrschülerin ebenfalls nicht immer pünktlich an.“

ust

Anzeige