Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Müllcontainerbrand an der Fritz-Reuter-Schule

Gifhorn Müllcontainerbrand an der Fritz-Reuter-Schule

Schon wieder ein Containerbrand, schon wieder ein Brand an einer Schule: Montagabend verhinderte Gifhorns Feuerwehr Schlimmeres an der Fritz-Reuter-Realschule. Einen Zusammenhang zum Brand in der Albert-Schweitzer-Schule sieht die Polizei nicht, dennoch herrscht an den Schulen Unruhe.

Voriger Artikel
Unterricht neben der Brandruine
Nächster Artikel
Geschwindigkeitsmesstafel verschwunden

Schlimmeres verhindert: Gifhorns Wehr verhinderte ein Übergreifen des Containerbrandes auf die Fritz-Reuter-Realschule.

Quelle: Photowerk (mpu)

Gegen 21.45 Uhr musste Gifhorns Wehr einmal mehr ausrücken: Diesmal hatten Nachbarn der Fritz-Reuter-Realschule Rauch auf dem Schulhof gemeldet hatten. „Der in einer Buschgruppe stehende Container konnte rechtzeitig abgelöscht werden“, berichtete Polizeisprecher Lothar Michels. Der Einsatz der Wehr habe ein Übergreifen auf Gebäude verhindert.

Keine Premiere für Rektor Stephan Lindhorst und seine Schule. Am 7. Mai habe es da schon einmal gebrannt. „Das war die Nacht, in der mehrere Container in der Südstadt brannten.“ Mit Blick auf die Vorfälle an der Schweitzer-Schule, bei der es auch wenige Wochen vorher an selber Stelle schon eine versuchte Brandstiftung gegeben hatte, sagte Lindhorst: „Hier ist jetzt keine Panik.“ Dennoch wären sie auch an der Reuter-Realschule froh, würde die Polizei dem Spuk ein Ende bereiten. Schweitzer-Schulleiter Oliver Buchleither kann über den neuen Vorfall nur den Kopf schütteln. „Ich hoffe, dass der oder die Brandstifter bald erwischt werden.“ So einen Aufwand, wie er jetzt bei der Reorganisation des Schulalltags bestreiten musste, wünsche er niemandem.

„Zurzeit gibt es keine Hinweise auf einen Zusammenhang“, sagte Michels. Und auch keine darauf, dass es jemand auf Schulen abgesehen habe.

  • Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise unter Tel. 05371-9800.

rtm

Dieser Text wurde aktualisiert!

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr