Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Mühlenmuseum zieht Bilanz: Viele Schulklassen kamen
Gifhorn Gifhorn Stadt Mühlenmuseum zieht Bilanz: Viele Schulklassen kamen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 23.10.2015
Das Konzept kam prima an: Kinder können im Gifhorner Mühlenmuseum viele Angebote nutzen. Quelle: Sebastian Preuß

„Das Konzept ist aufgegangen - wir werden es ausbauen“, sagt Geschäftsführer Philipp Oppermann.

Unter dem Motto „Mühlen aktiv erleben“ sei bereits 2014 ein spezielles Angebot für Kinder und Grundschulklassen erarbeitet und 2015 erweitert worden. Es passe zum Unterrichtsthema „Vom Korn zum Mehl“, das zum Stundenplan vieler Drittklässler gehöre, so der Geschäftsführer des Mühlenmuseums. „Die Resonanz war klasse“, freut sich Oppermann. Zwischen Sommer- und Herbstferien hätten 30 Schulklassen - nicht nur aus dem Kreisgebiet - die eigens eingerichtete Mahlstube besucht. „Wir hatten auch Schülerinnen und Schüler aus Hannover, Hildesheim und Braunschweig zu Gast - an einigen Tagen sogar zwei bis drei Klassen gleichzeitig“, ist Oppermann zufrieden. In der Mahlstube könnten die Grundschüler Mehl herstellen, in der Wassermühle im Anschluss viel über Mühlentechnik erfahren. „Ein Film ergänzt unser Unterrichtskonzept“, so Oppermann.

Gifhorns Mühlenmuseum ist noch bis zum 1. November geöffnet (an den Wochenenden 11 bis 16 Uhr ist die Mahlstube und die Tiroler Wassermühle geöffnet). „In der Winterpause stehen dann unzählige Unterhaltungsarbeiten an“, weiß Oppermann. Gebäude und Außenbereich müssten winterfest gemacht werden. Repariert werden zudem die Flügel der ukrainischen Natascha-Mühle. Der Sturm im Sommer hatte sie beschädigt. Am 15. März 2016 öffnet das Mühlenmuseum wieder seine Türen.

ust

Gifhorn. Auch die Vertragswerkstätten im Kreis Gifhorn stellen sich auf eine nie dagewesene Rückrufaktion wegen des VW-Abgasskandals ein. Dass Sonderschichten und Überstunden auf Drängen des Kraftfahrtbundesamtes früher als bislang gedacht angesagt sein könnten, wollten sie nicht kommentieren.

23.10.2015

Solide aufgestellt und keine Netto-Neuverschuldung: So sieht Gifhorns Haushaltsplan-Entwurf 2016 aus, den Bürgermeister Matthias Nerlich und Kerstin Meyer, stellvertretende Finanz-Fachbereichsleiterin, gestern Nachmittag präsentierten.

22.10.2015

Gifhorn. Der Dreck auf mehreren Straßen rund um Gifhorn am Mittwochnachmittag war tatsächlich Grabenaushub, und der Verursacher steht jetzt auch fest: Zahlreiche Autofahrer meldeten der Polizei nach dem Aufruf in der AZ den Muldenkipper einer Firma aus dem Nordkreis.

22.10.2015