Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Mühlenmuseum zieht Bilanz: Viele Schulklassen kamen

Gifhorn Mühlenmuseum zieht Bilanz: Viele Schulklassen kamen

Gifhorn. Selbst Mehl herstellen und in einer historischen Wassermühle die Arbeit des Müllers hautnah erleben: Gifhorns Internationales Mühlenmuseum hat in der Saison 2015 mit diesem Angebot Grundschulklassen begeistert.

Voriger Artikel
Abgas-Affäre: Werkstätten wappnen sich für VW-Rückruf
Nächster Artikel
Autodiebstähle: Zahl höher als im Vorjahr

Das Konzept kam prima an: Kinder können im Gifhorner Mühlenmuseum viele Angebote nutzen.

Quelle: Sebastian Preuß

„Das Konzept ist aufgegangen - wir werden es ausbauen“, sagt Geschäftsführer Philipp Oppermann.

Unter dem Motto „Mühlen aktiv erleben“ sei bereits 2014 ein spezielles Angebot für Kinder und Grundschulklassen erarbeitet und 2015 erweitert worden. Es passe zum Unterrichtsthema „Vom Korn zum Mehl“, das zum Stundenplan vieler Drittklässler gehöre, so der Geschäftsführer des Mühlenmuseums. „Die Resonanz war klasse“, freut sich Oppermann. Zwischen Sommer- und Herbstferien hätten 30 Schulklassen - nicht nur aus dem Kreisgebiet - die eigens eingerichtete Mahlstube besucht. „Wir hatten auch Schülerinnen und Schüler aus Hannover, Hildesheim und Braunschweig zu Gast - an einigen Tagen sogar zwei bis drei Klassen gleichzeitig“, ist Oppermann zufrieden. In der Mahlstube könnten die Grundschüler Mehl herstellen, in der Wassermühle im Anschluss viel über Mühlentechnik erfahren. „Ein Film ergänzt unser Unterrichtskonzept“, so Oppermann.

Gifhorns Mühlenmuseum ist noch bis zum 1. November geöffnet (an den Wochenenden 11 bis 16 Uhr ist die Mahlstube und die Tiroler Wassermühle geöffnet). „In der Winterpause stehen dann unzählige Unterhaltungsarbeiten an“, weiß Oppermann. Gebäude und Außenbereich müssten winterfest gemacht werden. Repariert werden zudem die Flügel der ukrainischen Natascha-Mühle. Der Sturm im Sommer hatte sie beschädigt. Am 15. März 2016 öffnet das Mühlenmuseum wieder seine Türen.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr