Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Müdener Grundschule: Lebensraum für Kinder
Gifhorn Gifhorn Stadt Müdener Grundschule: Lebensraum für Kinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 30.09.2013
Auszeichnung: Die Grundschule Müden ist nun sportfreundliche Schule. Quelle: Chris Niebuhr
Anzeige

Die Schulen können sich um das Prädikat bewerben, müssen nachweisen, was sie in dem Bereich anbieten. „Wir wollten es versuchen, weil wir eine Menge sportliche Aktivitäten machen“, sagte Sportlehrerin Alexandra Zahn. Müden erhielt die Auszeichnung erstmals.

Wolfgang Kück, Sportdezernent der Landesschulbehörde, erläuterte: „Ziel ist es, Anreize zu setzen für Schulen, sich in den Bereichen Sport, Bewegung und gesunde Ernährung zu engagieren.“ Für die Auszeichnung müssten sich die Schulen dann nach drei Jahren erneut bewerben. Die Grundschule Müden sei übrigens die zehnte sportfreundliche Schule im Landkreis Gifhorn.

Die Schule bietet zahlreiche Aktivitäten wie Handball, Fußball, Turnen, Basketball und Tennis in Kooperation mit dem TuS Müden-Dieckhorst an. Auch Sponsorenläufe, Sportabzeichenabnahme und das Nutzen des Lehrschwimmbeckens gehörten regelmäßig mit zum Unterricht, sagte Alexandra Zahn.

Sportdezernent Kück lobte die Müdener Schule denn auch als „Lebensraum für Kinder“. Die Aller-Oker-Schule sei eben keine Sitzschule. Er gratulierte damit dem Team um Chefin Michaela Wohlgemuth zu der Auszeichnung.

cn

Calberlah. Der Calberlaher Jugendtreff ist gut besucht, vor allem mittags ist er mit Oberschülern überlaufen. Kein Wunder, Treff und Schule sind ja direkte Nachbarn. Seit Sommer gehen auch die Fünft- und Sechstklässler in Calberlah zur Schule. Die Jugendförderung möchte sie für den Jugendtreff begeistern - mit einem Teenie-Treff donnerstags von 13.45 bis 16 Uhr.

30.09.2013

Hankensbüttel. In einer Resolution fordern die Lehrer des Gymnasiums Hankensbüttel die niedersächsische Landesregierung auf, das 13. Schuljahr am Gymnasium sofort wieder einzuführen.

27.09.2013

Gifhorn. Ein ganz besonderes Jubiläum wird am Sonntag, 29. September, im Gifhorner Mühlenmuseum unter Beteiligung politischer und kirchlicher Prominenz gefeiert: Die ukrainische Mühle „Natalka“ wird 25 Jahre alt. „Mit ihr hat alles begonnen“, sagt Museums-Chef Horst Wrobel.

27.09.2013
Anzeige