Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Müden: Hauptstraße nur für Anlieger frei

Müden Müden: Hauptstraße nur für Anlieger frei

Müden. Rund drei Kilometer Leitung für das Nahwärmenetz wurden seit Mai verlegt. Jetzt steht der nächste Bauabschnitt an. Dafür soll die Hauptstraße ab Montag, 6. Oktober, für sechs Wochen für den Durchgangsverkehr gesperrt werden. Anlieger können die Straße weiter benutzen.

Voriger Artikel
A 39: Rüsten für Planfeststellung
Nächster Artikel
Mit kreativer Mobilität die Weichen stellen

Nahwärmenetz Müden wird ausgebaut: Die Hauptstraße wird dafür ab Montag für sechs Wochen für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Quelle: Photowerk (ba)

Seit Anfang der Woche liegt die Genehmigung vor, jetzt soll es laut Jan Henrik Schmale von der Firma Bema Biogas schnell gehen. „Wir wollen vor dem Winter das Teilstück angeschlossen haben“, sagt er.

Rund 600 Meter müssen in den sechs Wochen Bauzeit geschafft werden, und zwar im Bereich Hauptstraße sowie Auf der Graube. 15 Kunden sollen über diese Maßnahme dann an das Nahwärmenetz angeschlossen werden - 110 Anschlüsse sind derzeit insgesamt geplant.

Darunter ist auch die Anlage für Betreutes Wohnen. „Die haben wir seit zweieinhalb Jahren über ein Provisorium bereits versorgt. Jetzt soll die Anlage aber richtig an das Netz angeschlossen werden“, erklärt Schmale.

Ganz ohne Eingriff in den Straßenverkehr lässt sich der Bau des Netzes allerdings nicht bewerkstelligen. Daher soll am Montag ab 7 Uhr die Hauptstraße in einem Teilstück gesperrt werden - für den Durchgangsverkehr. „Für Anlieger und Gewerbetreibende ist die Erreichbarkeit gesichert. Wir wollen den Verkehr nur reduzieren, um zügiger arbeiten und so die Maßnahme möglichst schnell abschließen zu können“, sagt Schmale.

Bis zum 15. November soll die Sperrung für den Durchgangsverkehr dauern. Die Umleitung ist ausgeschildert, sie soll in beiden Richtungen über die Bahnhofstraße erfolgen.

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr