Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Morgenmän Franky spielt in Winkel das Jesus-Kind
Gifhorn Gifhorn Stadt Morgenmän Franky spielt in Winkel das Jesus-Kind
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 11.12.2013
Weihnachtsgeschichte einmal anders: Die ffn-Moderatoren waren am Mittwoch im Wohnzimmer von Bernd Rogalski zu sehen. Quelle: Photowerk (sp)
Anzeige
Gifhorn

„Du heiliger Strohsack, das gibt‘s doch gar nicht“, war der Bauunternehmer und Ex-Ratsherr platt, als ffn-Morgenmän Franky ihm telefonisch mitteilte, dass am Mittwoch ein 19-köpfiges Team sein Bungalow in ein kleines Theater verwandelt. „500 Hörer wollten unser Krippenspiel@home gewinnen - Bernd wurde gezogen“, berichtet ffn-Pressesprecherin Christine Hippchen.

„Ich bin wahnsinnig glücklich, denn heute ist richtig Leben in der Bude“, hatte Rogalski seine Kinder Mara und Leon, seine Freundin Corinne und 30 Freunde zu der ungewöhnlichen Weihnachtsgeschichte eingeladen.

Von der B 188, am Mühlenmuseum vorbei und weiter nach Nazareth: „Erzähler“ Jan Zerbst hatte die Lacher auf seiner Seite, als er seine Kolleginnen und Kollegen vorstellte. Ausgestattet mit Baby-Outfit und Schnuller verwandelte sich Morgenmän Franky in das Jesus-Kind, Timm „Doppel M“ Busche wurde zum Josef „Doppel F“ Busche und Studio-Hund Bizkit erhielt einen Schafspullover. Mit einem gemeinsamen „O du Fröhliche“ klang das Krippenspiel aus. Bernd Rogalski und seine Freunde bedankten sich mit einer 500 Euro-Spende für ein Kinderhospiz-Projekt.

Unter www.ffn.de sind Fotos und Videos des Events ab Donnerstag im Internet zu sehen.

ust

Ahnsen. Oftmals keine alltägliche Begegnung mehr: Jung besucht Alt und dabei singen Kinder fröhliche Advents- und Weihnachtslieder und schenken den 38 Bewohnern des Altenheims an der Oker in Ahnsen selbst gebastelte goldfarbene Sterne und grüne Weihnachtsbäume aus Pappe.

14.12.2013

Eingestellt wurden am Mittwoch die Verfahren vor dem Jugendschöffengericht gegen drei Männer (26/22/22), die 2012 vom Wolfsburger VW-Gelände 3,8 Tonnen Stahlspäne gestohlen hatten. Wegen Drogendelikten waren zwei der Diebe bereits zu Haftstrafen verurteilt worden, einem Wittinger (22) war eine Tatbeteiligung nicht nachzuweisen.

11.12.2013

Allerbüttel. Los geht‘s in der Dorfstraße - später kommen Molkereistraße, Lindenstraße und Am Drens an die Reihe: Fast 40 interessierte Bürger kamen am Dienstagabend ins Allerbütteler Dorfgemeinschaftshaus, um sich über die Pläne des Wasserverbands zur Sanierung der Regenwasserkanäle zu informieren. Die gute Nachricht gleich vorweg: Teuer wird‘s nicht!

14.12.2013
Anzeige