Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Mordversuch: Angeklagter kennt keine Skrupel
Gifhorn Gifhorn Stadt Mordversuch: Angeklagter kennt keine Skrupel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:42 22.09.2016
Landgericht Hildesheim: Am zweiten Tag im Prozess um einen versuchten Mord hatte der psychiatrische Gutachter das Wort. Quelle: Archiv
Anzeige

„Seine Aussagen hatten wenig Substanz. So wie vor Gericht hat er in unseren Gesprächen ausweichend geantwortet und sich an kritischen Stellen auf Erinnerungslücken berufen“, sagte der Gutachter. Er attestiert dem 26-Jährigen dissoziale Persönlichkeitszüge: „Er hat kein schlechtes Gewissen, Skrupel und Übernahme von Verantwortung kennt er nicht“, so der Gutachter weiter.

Das macht der Psychiater an der Vielzahl der Ermittlungsverfahren gegen den Angeklagten seit dessen 14. Lebensjahr fest. Acht Einträge wegen Betrugs, Sachbeschädigung und Drogenhandels stehen in seinem Führungszeugnis. „Bis heute hat er aus seinen Verfehlungen nichts gelernt“, so der Gutachter weiter.

Hinweise auf eine psychische Erkrankung konnte der Gutachter nicht feststellen. „Der Angeklagte beherrscht aber perfekt die Klaviatur der psychosomatischen Beschwerden“, so der Experte. Damit erklärte er auch die sechs Aufenthalte in einem psychiatrischen Krankenhaus. „Er fühlt sich oftmals ungerecht behandelt, hat aggressive Ausbrüche. Vielleicht war er bei der Tat nur wütend und wollte dem Fahrer einen Denkzettel verpassen.“

Es folgten die Plädoyers. Während die Staatsanwältin wegen der Heimtücke den versuchten  Mord bestätigt sieht und sechs Jahre Haft fordert, hält der Verteidiger die Vorwürfe für falsch. Er hat für seinen Mandanten Freispruch gefordert.
Das Urteil wird am 27. September gefällt.

ree

Kästorf. Vier Schwerverletzte, zwei Totalschäden und ein beschädigter VW Golf - das ist die Bilanz eines schweren Unfall, der sich heute gegen 14 Uhr auf der Hauptstraße in Kästorf ereignete. In der Folge kam es zu langen Staus rund um die Unfallstelle.

22.09.2016

Gifhorn. Erneut hat sich eine Gruppe von Schülern des Gifhorner Humboldt-Gymnasiums entschlossen, am Bundesumweltwettbewerb teilzunehmen. „Was könnte die Mobilität der Zukunft sein?“ lautet die Leitfrage des Projekts.

22.09.2016

Zwischen 80 und 85 km/h zeigte der Tacho eines Streifenwagens bei der Verfolgung eines Mofa-Roller-Fahrers auf der Bromer Straße in Gifhorn an. Gegen den 19-Jährigen wurde eine Strafanzeige erstattet.

22.09.2016
Anzeige