Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Seuchen-Verdacht in Steinhorst
Gifhorn Gifhorn Stadt Seuchen-Verdacht in Steinhorst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:19 05.06.2016
Seuchenalarm am Sonnabend in Steinhorst: Eine im Dorf wohnende Pflegerin eines Celler Heimes hatte befürchtet, mit einer hoch ansteckenden Krankheit infiziert zu sein. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige

Rund 100 Kräfte von Polizei, Feuerwehr und DRK waren in Steinhorst im Einsatz, ebenso der Gefahrgutzug der Feuerwehr Wahrenholz. „Die Buschtrommeln sprechen von Ebola“, erklärte Dr. Heino Hammer, leitender Notarzt, die Hintergründe des Alarms vor Ort. Seinen Schilderungen zufolge hatte die Pflegekraft aus Steinhorst am Samstag erfahren, dass an ihrer Arbeitsstelle in dem Celler Heim mehrere Personen über identische Beschwerden klagten. Von Fieber, Schwindel und Ausschlag sei die Rede gewesen.

Die Pflegerin aus Steinhorst bat bei der Rettungsleitstelle um Hilfe. Daraufhin rückte laut Christian Speitling, Einsatzleiter der Feuerwehr, der Gefahrgutzug aus Wahrenholz aus. Auch das DRK war schnell mit vier Rettungswagen und 15 SEG-Kräften vor Ort. Umgehend wurden aufgrund der unklaren Situation vorsorglich Absperrmaßnahmen ergriffen.

Der Verdacht auf Ebola bestätigte sich glücklicherweise nicht. Aus dem Celler Heim habe sich niemand im Ausland aufgehalten und sich der Gefahr einer Ansteckung mit dem Virus ausgesetzt, wie Notarzt Hammer erklärte. Anlass für die Symptome könne „alles mögliche sein“. Um die Ursache genau zu ergründen, wurden die betroffenen Heimbewohner aus Celle in der Hautklinik der Medizinischen Hochschule Hannover untersucht, ebenso die Pflegerin aus Steinhorst. Weder bei den Patienten in der Einrichtung in Celle, noch bei der Frau aus Steinhorst wurde eine Erkrankung festgestellt. Offenbar waren Flohbisse der Grund für den Hautausschlag gewesen, berichtete der NDR.

 hik

Der Text wurde aktualisiert.

Den Europameister-Titel wollen nicht nur die Spieler der deutschen National-Mannschaft holen - auch mehr als 100 Schülerinnen und Schüler der Berufsbildenen Schulen II (BBS II) waren gestern engagiert bei der Sache, um beim Europa-Quiz aufs Siegertreppchen zu kommen.

04.06.2016

Gifhorn. Ist die Vergnügungssteuer-Satzung der Stadt Gifhorn rechtmäßig? Mit dieser spannenden Frage befasst sich am Montag, 6. Juni, das Braunschweiger Verwaltungsgericht.

06.06.2016

Der neue Fuß- und Radweg beschäftigt weiter Gifhorns Grüne. Fraktionschefin Nicole Wockenfuß will im Ausschuss für Stadtentwicklung eine Antwort darauf, wann die Endabnahme des Projekts erfolgt.

06.06.2016
Anzeige