Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Möbel aus Plenarsaal fürs Heimatmuseum

Müden Möbel aus Plenarsaal fürs Heimatmuseum

Müden . Ungewöhnliches Ausstellungsstück für das Müdener Heimatmuseum: Gestern Vormittag übergab Bürgermeister und CDU-Landtagsabgeordneter Horst Schiesgeries dem Museums-Chef Christhardt Meyer Tisch und Stuhl aus dem Plenarsaal. Seit Februar 2013 hatte Schiesgeries die Möbel im Landtag genutzt, nun wurde das Gebäude in Hannover entkernt.

Voriger Artikel
Schweine leuchten wieder in allen Farben
Nächster Artikel
Auftaktveranstaltung: Wanderung durch die Heide

Ungewöhnliche Aktion: Horst Schiegeries (l.) stiftete dem Museum um Leiter Christhardt Meyer Möbel aus dem Landtag.

Quelle: chris Niebuhr

Die Möbel waren übrig, sollten nicht mit in den neuen Landtag umziehen. In einer großen Aktion versteigerte man sie zusammen mit anderen Möbeln für einen sozialen Zweck. Es kamen insgesamt rund 22.000 Euro dabei zusammen in Hannover. Schiesgeries sicherte sich seinen Lederstuhl für 100 Euro, den Tisch bekam er so dazu.

Beide Möbel stellte der Müdener dem Heimatmuseum zur Verfügung für die Ausstellung. „Irgendwann werden die Leute hier vielleicht einmal sagen, wir hatten auch einen Bürgermeister, der im Landtag gesessen hat und unser erster Landtagsabgeordneter war“, sagte Schiesgeries.

Und daher habe er sich gedacht, es sei sinnvoll, einen guten Platz für seine Möbel aus dem Landtag im Museum zu finden. Wobei: Den Tisch hatte sich Schiesgeries mit zwei weiteren Abgeordneten geteilt, mit Petra Joumaah aus Pyrmont und Lutz Winkelmann aus Munster. Schiesgeries war übrigens nicht der einzige Abgeordnete, der Interesse an den 50 Jahre alten Möbeln aus dem Plenarsaal hatte. Sein Kollege Jan Ahlers aus Nienburg etwa habe es ähnlich gemacht wie er, berichtete der Müdener Bürgermeister. Wiederum andere hätten Stühle erworben, manche sogar in größerer Zahl.

Christhardt Meyer sagte, die Landtagsmöbel gehörten definitiv zu den ungewöhnlicheren Ausstellungsstücken im Museum. Einen Platz hatte er zunächst noch gar nicht dafür gefunden, machte sich aber sogleich mit Schiesgeries daran, sich umzusehen.

cn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr