Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Moderater Rückgang der Einwohner-Zahlen

Landkreis Gifhorn Moderater Rückgang der Einwohner-Zahlen

Landkreis Gifhorn. Neue Studie für die Bevölkerungsentwicklung im Landkreis Gifhorn: 3,3 Prozent weniger Einwohner im Jahr 2030 als 2012 werden prognostiziert. Aber die Zahlen könnten auch anders ausfallen, meint Landrat Dr. Andreas Ebel.

Voriger Artikel
Stadtwette gewonnen! Dann ging die Party ab
Nächster Artikel
Special Delivery holen in San Diego Platz 18

Bevölkerungs-Rückgang: Der Landkreis Gifhorn wird laut Studien 2030 nur unwesentlich kleiner sein als 2012 und steht damit im Vergleich zu anderen Kreisen noch richtig gut da.

Quelle: Archiv

Der Kreis Gifhorn sieht sich bei der Bevölkerungsentwicklung gut aufgestellt. Laut einer neuen Studie, nach der er 2030 rund 3,3 Prozent weniger Einwohner als 2012 haben dürfte, steht er im Vergleich zu anderen Kreisen noch gut da. Doch die Zahlen könnten laut Landrat Dr. Andreas Ebel besser ausfallen als von der Bertelsmann-Stiftung ermittelt.

Anhand der Entwicklung von 2008 bis 2012 hat die Bertelsmann-Stiftung ermittelt, dass die Zahl der Einwohner 2030 3,3 Prozent unter dem Wert von 2012 liegen dürfte. Helmstedt liege dann bei Minus zehn Prozent, Osterode am Harz bei 15,6 Prozent. In diesem Vergleich „haben wir es mit einem moderaten Rückgang zu tun“, so Ebel.

Doch der Wert könnte auch besser ausfallen, sagt der Landrat. Eine etwa zeitgleich erstellte Raumordnungsprognose des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung ergebe einen Wert von nur Minus 1,5 Prozent für den Kreis Gifhorn. Und 2005, als der Kreis mit 175.298 Einwohnern seinen höchsten Stand hatte, habe die Bertelsmann-Stiftung für 2014 170.860 Einwohner prognostiziert, tatsächlich habe der Landkreis bei 171.955 gelegen.

Für Ebel ein Zeichen, dass der Landkreis attraktiv sei. Das Defizit bei Geburten glichen Zuzüge in den Kreis aus, vor allem aus den Großstädten der Nachbarschaft.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr