Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Moderater Rückgang der Einwohner-Zahlen
Gifhorn Gifhorn Stadt Moderater Rückgang der Einwohner-Zahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 12.08.2015
Bevölkerungs-Rückgang: Der Landkreis Gifhorn wird laut Studien 2030 nur unwesentlich kleiner sein als 2012 und steht damit im Vergleich zu anderen Kreisen noch richtig gut da. Quelle: Archiv
Anzeige

Der Kreis Gifhorn sieht sich bei der Bevölkerungsentwicklung gut aufgestellt. Laut einer neuen Studie, nach der er 2030 rund 3,3 Prozent weniger Einwohner als 2012 haben dürfte, steht er im Vergleich zu anderen Kreisen noch gut da. Doch die Zahlen könnten laut Landrat Dr. Andreas Ebel besser ausfallen als von der Bertelsmann-Stiftung ermittelt.

Anhand der Entwicklung von 2008 bis 2012 hat die Bertelsmann-Stiftung ermittelt, dass die Zahl der Einwohner 2030 3,3 Prozent unter dem Wert von 2012 liegen dürfte. Helmstedt liege dann bei Minus zehn Prozent, Osterode am Harz bei 15,6 Prozent. In diesem Vergleich „haben wir es mit einem moderaten Rückgang zu tun“, so Ebel.

Doch der Wert könnte auch besser ausfallen, sagt der Landrat. Eine etwa zeitgleich erstellte Raumordnungsprognose des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung ergebe einen Wert von nur Minus 1,5 Prozent für den Kreis Gifhorn. Und 2005, als der Kreis mit 175.298 Einwohnern seinen höchsten Stand hatte, habe die Bertelsmann-Stiftung für 2014 170.860 Einwohner prognostiziert, tatsächlich habe der Landkreis bei 171.955 gelegen.

Für Ebel ein Zeichen, dass der Landkreis attraktiv sei. Das Defizit bei Geburten glichen Zuzüge in den Kreis aus, vor allem aus den Großstädten der Nachbarschaft.

rtm

Der NDR hat die Stadt herausgefordert – und verloren: 511 Gifhornerinnen und Gifhorner schlüpften am Samstagabend in das Outfit der Miami-Vice-Detectives und ließen die Kultserie aus den 80-er-Jahren wieder lebendig werden.

09.08.2015

Kreis Gifhorn. Die Zahl der Fahrraddiebstähle im Kreis Gifhorn ist im vorigen Jahr deutlich angestiegen. Der langjährige Trend zeigt allerdings nach unten, und im Vergleich zu einer aktuellen bundesweiten Untersuchung des ADFC steht der Kreis Gifhorn als sicher dar.

08.08.2015

Kreis Gifhorn. Ob im Eiscafé, an der Wursttheke oder auf der Terrasse: In diesen Tagen haben die Gifhorner nirgendwo Ruhe vor Wespen. Und dieses Jahr ist Experten zufolge ein wahres Wespenjahr.

10.08.2015
Anzeige