Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Mitmachzirkus: Wilscher Kinder als kleine Artisten
Gifhorn Gifhorn Stadt Mitmachzirkus: Wilscher Kinder als kleine Artisten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:25 05.04.2018
Manege frei: Einen Mitmachzirkus erlebten Kinder der Astrid-Lindgren-Schule in Wilsche. Quelle: Cagla Canidar
Wilsche

 Ingo und Melanie Rasch, die mit ihrem Projekt-Zirkus durch ganz Deutschland touren und schon mehrfach im Landkreis zu Gast waren, reisten mit Zelt und Zubehör bereits am Dienstag an. Viele freiwillige Helfer packten beim Aufbau mit an, die erste Probe-Einheit gab’s am Mittwoch, am Donnerstagvormittag dann die Generalprobe und schließlich als Höhepunkt in den Abendstunden die große Gala-Vorstellung. 350 Zuschauerinnen und Zuschauer spendeten kräftig Applaus.

Ob Jongleur, Bauchtänzerin, Zauberer oder Seilakrobatin – Schülerinnen und Schüler von der ersten bis zur vierten Klasse bekamen in dem bunten Zirkusprogramm eine Rolle, die zu ihnen passte. „Unter Anleitung von Profis werden sie in die Künste der Zirkuswelt eingeweiht“, freute sich Schulleiterin Jana Schipper über die Resonanz, die das selbst einstudierte Programm fand. „Natürlich ist ein solches Projekt mit Kosten verbunden – ein großer Teil wird vom Förderverein übernommen“, lobte die Schulleiterin die finanzielle Unterstützung.

Die Kinder, die sich ihre Rollen in der Manege selbst ausgesucht hatten, waren mit viel Spaß bei der Sache. „Ziel der Projektreihe sind unter anderem die Förderung der Persönlichkeit, die Stärkung des Sozialverhaltens durch die Notwendigkeit von Teamwork und die Förderung von Sport und Bewegung“, nennt Jana Schipper wichtige pädagogische Aspekte des Mitmach-Zirkus-Programms. Es sei toll für Kinder im Mittelpunkt zu stehen, ergänzt Zirkuschef Ingo Rasch. Die Erweiterung des eigenen Erfahrungsschatzes in einer völlig neuen Erlebniswelt: Schulleiterin Jana Schipper und ihr Team zollten den kleinen Akteuren ein dickes Lob für den gelungenen Auftritt.

Von Uwe Stadtlich

Jede Menge Drogen und Waffen hatte die Polizei in der Wohnung des 22-jährigen Gifhorners gefunden. Das brachte ihn vor das Landgericht Hildesheim.

05.04.2018

Gruselig: Beim Gassi gehen mit dem Hund ihrer Freundin fand Mareike Merker am Mittwochvormittag auf einem Weg an der Aller eine Wurst, die mit einer Rasierklinge gespickt war. Die Polizei ermittelt gegen Unbekannt.

05.04.2018

Jetzt steht es fest: Die Holzbalken, die Anfang Februar am Cardenap freigelegt wurden, wurden gehören zu einem alten Bohlweg. Dessen Verlauf ist nun bekannt, und eine wissenschaftliche Untersuchung hat das Alter des Weges hervorgebracht.

05.04.2018