Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Mit einer Mail gegen Gerüchte
Gifhorn Gifhorn Stadt Mit einer Mail gegen Gerüchte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 21.05.2014
Schlammschlacht um die Bauernhof-Kita: Anika Habermann will mit einer Mail Dinge klären. Quelle: Archiv
Anzeige

„Bei mir laufen unglaublich viele Anfragen auf“, begründet Anika Habermann der AZ gegenüber, warum sie sich zu diesem Schritt entschlossen hat. Punkt für Punkt geht sie in der Mail - die der AZ vorliegt - auf Themen wie Darlehen, Verträge und Hausverbote ein und auf eine Strafanzeige gegen den Vorstand, „da mir dieser einen Teil meiner Lohnfortzahlung im Krankheitsfall vorenthält“. Derzeit gebe es zu diesem Thema Vernehmungen durch die Kripo Gifhorn.

Im letzten Absatz der Mail spricht Habermann den neuen Vorstand des Trägervereins direkt an und schreibt: „Ich habe Euch vergeben.“ Darauf reagiert Jens Pritzke, Vorsitzender des Trägervereins, verwundert: „Frau Habermann hat mir diese Mail gar nicht geschickt.“ Er kennt den Inhalt allerdings, „weil jemand anders mir die Mail weiter geleitet hat“.

Pritzke ist sicher, dass sich die Vorwürfe im Sinne des aktuellen Vorstands klären. „Ein Steuerjurist, ein Anwalt und die Polizei sind damit befasst.“ Da es sich um ein schwebendes juristisches Verfahren handele, wolle er zu Einzelheiten derzeit keine Stellung beziehen. „Zum Wohle der Kinder und der Mitarbeiter“, wie er sagt.

tru

Anzeige