Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Mit den neuen Zügen läuft‘s nicht rund
Gifhorn Gifhorn Stadt Mit den neuen Zügen läuft‘s nicht rund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 01.01.2015
Neue Züge, neuer Kummer: Pendler beklagen Verspätungen zwischen Uelzen, Gifhorn und Braunschweig.Photowerk (mpu 2) Quelle: Michael Uhmeyer
Anzeige

Nach einer Woche Bahnpendeln mit Erixx nach Braunschweig ist der Gifhorner Detlev Herbold gefrustet. Jeden Morgen fährt er um 7.17 Uhr nach Braunschweig - oder sollte es zumindest. „Bisher kein Zug pünktlich!“ An einem Sonntagnachmittag habe er 30 Minuten länger gewartet als laut Fahrplan, am Montag vor Weihnachten sei eine Nachmittags-Fahrt nach Gifhorn auf unbestimmte Zeit verschoben worden.

„Wir haben in der vorigen Woche relativ starke Verspätungen eingefahren durch Signalstörungen und den Ausfall eines Stellwerks“, sagt Björn Pamperin von Erixx. Dadurch sei es zu Langsamfahrten gekommen, Zugbegegnungen auf der eingleisigen Strecke mussten - zum Beispiel von Wahrenholz nach Gifhorn - verschoben werden. Dadurch schaukelten sich Verspätungen auf.

„Es gab keinen Stellwerksausfall“, widerspricht DB-Sprecherin Sabine Brunkhorst, die aber nicht ausschließen will, dass es Störungen an Weichen und Signalen gegeben haben könnte. Stattdessen seien der DB allein zwischen 16. und 27. Dezember sieben Verspätungen durch Türstörungen an den neuen Coradia-Lint-Zügen bekannt geworden. Dass neue Züge Kinderkrankheiten hätten, wisse man aus eigener, leidiger Erfahrung.

Der Großraum will das am 15. Januar in einem der regelmäßig stattfindenden Statusgespräche mit Erixx und Landesnahverkehrsgesellschaft ansprechen, kündigte Artur Krüger vom Zweckverband auf AZ-Nachfrage an. „Wir werden uns darum kümmern.“

rtm

Gifhorn. Sportschuhe an und los: Unter diesem Motto laden Patricia und Karsten Krökel auch in diesem Jahr wieder zum Silvesterlauf ein. Der Startschuss fällt am 31. Dezember um 14 Uhr auf der Schlossbrücke. Bereits ab 13 Uhr können sich Läuferinnen und Läufer im Schlossinnenhof anmelden.

29.12.2014

Hillerse. Der Rohbau wächst zusehends. „Wir liegen gut in der Zeit“, sagt Birgit Burg. Die Vize-Chefin des Haupt- und Schulamtes in der Samtgemeinde Meinersen spricht von der Kita in Hillerse, die zurzeit gegenüber der dortigen Grundschule gebaut wird.

01.01.2015

Gifhorn. Volker Schlag, Betreiber des Kultbahnhofs, engagiert sich seit Jahren mit der von Heinz Hoenig ins Leben gerufenen Stiftung „Heinz der Stier“ für Kinder in Not. Mehrmals im Jahr begleitet er gewalttraumatisierte Kinder auf Musikfreizeiten. Jetzt befasst sich seine neue CD mit dem Thema.

01.01.2015
Anzeige