Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Mit Schaufeln wird die Bahn in Form gebracht
Gifhorn Gifhorn Stadt Mit Schaufeln wird die Bahn in Form gebracht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 17.07.2010
Mountainbike-Strecke: Am ehemaligen Jugendtreff Abbesbüttel modellieren Jugendliche derzeit die Sprunghügel. Quelle: Photowerk (co)
Anzeige

Im April ging es los. Per Radlader türmten die Helfer Lehmboden zu Hügeln auf und brachten ihn mit Schaufeln in Form.
Die Strecke für die Fortgeschrittenen steht bereits, derzeit arbeiten die 13- bis 20-Jährigen an der „Line“ für die Anfänger. „Die Tables sind breiter, die Sprünge nicht so hoch“, erklärt Nico Simon (18). Gemeinsam mit Eiko und Hendrik Zech, Torben Bernhardt und René Johannes traf er sich gestern zum Arbeitseinsatz.
„Auf der Profi-Bahn sollen bis zu drei Meter hohe Sprünge möglich sein“, erklärt Eiko Zech. Beim Dirtjump vollführen die Biker während des Sprunges Tricks. Sicherheit geht vor, gefahren wird nur mti Helm und Protektoren.
Sechs, zehn, manchmal auch 20 junge Leute sind gleichzeitig im Einsatz. Die Gemeinde Meine unterstützt die Jugendlichen und übernimmt die Kosten für das Material. Im ehemaligen Jugendtreff haben die Mountainbiker aufgeräumt, die Wände geweißt. Im kleinen Ruheraum finden Sofa, Fernseher und Kühlschrank Platz, im Hauptraum die Fahrradwerkstatt. „Der Bauhof hat uns Werkbänke gestiftet“, freut sich Zech.
„Eigentlich wollten wir vor den Sommerferien fertig werden, aber es ist noch viel Lehm übrig“, so der 17-Jährige. In den Nachmittagsstunden treffen sich die jungen Leute zu den Arbeitseinsätzen. „Wer helfen will, ist willkommen“, so Zech. Ein Termin für die Eröffnung steht noch nicht fest, wohl aber, dass alle Helfer eingeladen werden sollen.

Der Start war holprig, entmutigen lässt sich Architektin Katharina Schneider davon aber nicht. Sie hält auch nach dem irritierenden Infoabend am Donnerstag (AZ berichtete exklusiv) weiter an ihrer Idee fest – und hat auch schon Interessenten für die Wohnanlage für mehrere Generationen an der Isenbütteler Moorstraße.

17.07.2010

Zum Volksfest wurde gestern einmal mehr der Gifhorn-Tag der Nijmegen-Marschierer – allerdings von der Hitze etwas gebremst. So waren Befürchtungen, keine Erbsensuppe mehr zu bekommen, unbegründet.

17.07.2010

Schwer verletzt wurde gestern gegen 15.40 Uhr auf der Heidlandkreuzung ein Kradfahrer (45) aus Oerrel bei einem Crash mit einem Laster, den ein 40-Jähriger aus Thüringen steuerte.

17.07.2010
Anzeige