Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Mit Einkaufstüten in den Blutspende-Truck

Gifhorn Mit Einkaufstüten in den Blutspende-Truck

Vor oder nach dem Großeinkauf von Lebensmitteln zum Blutspenden: Der DRK-Ortsverein geht auch in Gifhorn neue Wege, um die Spendenbereitschaft zu erhöhen. Fünf Stunden lang stand am Mittwoch der riesige Blutspende-Sattelzug aus Springe auf dem Parkplatz des Discounters Lidl an der Braunschweiger Straße.

Voriger Artikel
Alte Schule: Meilenstein oder Millionengrab?
Nächster Artikel
Im Alterssimulator 63 Cent abzählen

Einkäufe erledigen und im Spezial-Truck Blut spenden: Das DRK-Helferteam kooperiert auch in Gifhorn mit dem Discounter Lidl.

Quelle: Photowerk (sp)

Gifhorn. „Die Kooperation mit der Einkaufskette gibt es seit mehr als fünf Jahren - sie hat sich bewährt“, sagt DRK-Gebietsreferent Peter Friedsch. „Wir müssen täglich bei 25 Terminen rund 2500 Menschen in Niedersachsen motivieren, Blut zu spenden“, verweist Friedsch auf neue Konzepte, um Spender zu mobilisieren.

Die Ausstattung des Blutspendemobils ist beeindruckend: ein Laborplatz, eine Arztkabine, ein Entnahmebereich mit acht Einzelliegen sowie ein Wartebereich gehören dazu. Zudem hatte Gifhorns DRK auf dem Lidl-Parkplatz zwei Zelte für Aufnahme, Registrierung und den „Imbiss danach“ aufgebaut. Dora Eichner, Erika Wittneben, Sabine Rudolph, Jutta Warsany, Sigrid Baach, Erika Jahnke und Silke Stölting gehörten zu den fleißigen Helferinnen. Am Grill standen Erwin Telenda, Hans Appe´ und auch Joachim Schulz.

Spenden um Leben zu retten: Dennis Fasch (23) aus Gifhorn war gestern zum 15. Mal dabei, Falk Herrmann (69) gab seinen Lebenssaft bereits zum 55. Mal.

„Es ist gut gelaufen“, sagt Stölting. Bis 17.30 Uhr zählte das DRK fast 60 Spender, darunter 13 Erstpender. Zum 110. Mal spendete Norbert Maxeiner.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr