Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Minister übergibt Förderbescheide
Gifhorn Gifhorn Stadt Minister übergibt Förderbescheide
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 24.05.2016
Zuwendungsbescheide übergeben: Landwirtschaftsminister Christian Meyer (r.) hatte Förderzusagen mit in den Landkreis gebracht. Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige
Gifhorn

Gifhorn. Die ländliche Region attraktiver machen, die Lebensqualität durch eine Vielzahl von Projekten steigern: Kommunen aus dem Landkreis Gifhorn profitieren vom ZILE-Programm des Landes (AZ berichtete). Landwirtschaftsminister Christian Meyer überreichte gestern Vormittag im Rittersaal Zuwendungsbescheide. Über das Programm ZILE (Zuwendung zur integrierten ländlichen Entwicklung) fließen zudem Fördergelder der EU und des Bundes. „Auf diese Weise wird entscheidend zur Erhaltung und Wiederherstellung intakter Ortsbilder beigetragen“, lobte Landrat Dr. Andreas Ebel. Er betonte die Bedeutung des ländlichen Raumes. „90 Prozent aller Deutschen leben dort“, so der Landrat. „Dorferneuerung kennt jeder - insbesondere der demografischen Wandel ist eine große Herausforderung in der Zukunft“, freute sich Holger Broja vom Amt für regionale Landesentwicklung Braunschweig darüber, dass viele Bürger mit eigenen Ideen ihren Lebensraum mitgestalten wollen. „Von 187 ZILE-Anträgen aus der Region Braunschweig stammen 121 aus dem Landkreis Gifhorn“, nannte der Minister Zahlen.

Von 80 Millionen Euro des Landes seien bisher acht Millionen Euro in den Kreis Gifhorn geflossen. „Mehr Geld von der EU, mehr Fördermöglichkeiten - vom Tourismus bis hin zum Breitbandkabel“, rief der Minister dazu auf, sich weiterhin so aktiv einzubringen. ust

Gifhorn. Fahrspaß auf acht Rollen beim großen Kidsrace auf dem Conti-Teves-Parkplatz: Das Skateteam des MTV Gifhorn organisierte wieder die beliebte Rennveranstaltung für Kinder, die auf den Inlineskate-Sport stehen.

24.05.2016

Gamsen. Eine Ära geht zu Ende: Nach mehr als 30 Jahren schließt der Obi-Markt in Gamsen seine Pforten.

26.05.2016

Gifhorn. Das hat es schon lange nicht mehr gegeben: Andreas Mühlbauer ist der zweite katholische Priester, der aus Gifhorn stammt. Seine Primiz - die erste Messe als Priester - feiert der 39-Jährige am 29. Mai, 10 Uhr, in seiner Heimatgemeinde St. Bernward in Gifhorn. Arbeiten wird Mühlbauer ab dem 5. August allerdings in Wolfenbüttel.

26.05.2016
Anzeige