Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Miniphänomenta: Schüler machen Entdeckungen

Gifhorn Miniphänomenta: Schüler machen Entdeckungen

Gifhorn. Miniphänomenta in der Gebrüder-Grimm-Grundschule: Die Schule hat die Wanderausstellung mit ihren Experimentierstationen derzeit in ihren Räumen zu Gast. Die Aktion steht im Zusammenhang mit der Teilnahme der Grimm-Schule an der Begabtenförderung des Niedersächsischen Kultusministeriums.

Voriger Artikel
Seniorentag: Programm für die ganze Familie
Nächster Artikel
130 Radler bei Tour durch die Natur

Experimente für Kinder: In der Gebrüder-Grimm-Schule fand nun das Projekt Miniphänomenta statt.

Quelle: Chris Niebuhr

Jetzt fand ein Tag der offenen Tür statt.

Die Miniphänomenta ist in einem wissenschaftlichen Projekt der Uni Flensburg entwickelt worden und wird von der Stiftung Niedersachsenmetall finanziert. Sie umfasst 52 Experimentierstationen aus Naturwissenschaften und Technik. „Wir haben davon 20 bei uns in der Schule“, sagte Schulleiterin Dörte Gollin.

Verantwortlich für das Projekt an der Grundschule sind die Lehrerinnen Maike Angermann und Nicole Jordanovski. Sie haben an Fortbildungen dafür teilgenommen und alles organisiert. „Es ist ein anderer Ansatz, um den Bereich Naturwissenschaften und Technik zu fördern. Die Kinder machen selbst Entdeckungen, experimentieren“, so die Lehrerinnen.

Die Miniphänomenta ist aber eine Wanderausstellung und verlässt die Schule wieder. Daher gehe es auch darum, Eltern für sie zu begeistern. Ziel sei es, dass Eltern Stationen für die Schule nachbauten oder Nachbauten sponserten. Daher auch der Tag der offenen Tür.

Marion und Friedrich Schramme waren mit ihrer Enkelin Jette Klawitter (7) dazu in die Schule gekommen. „Die Aktion ist gut. Man kann die Kinder nicht früh genug an solche Themen heranbringen“, meinten sie.

cn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr