Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Mieses Wetter schadet Late-Night-Shopping
Gifhorn Gifhorn Stadt Mieses Wetter schadet Late-Night-Shopping
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 14.12.2014
In Ruhe stöbern: Vermutlich wegen des schlechten Wetters nutzten nur wenige Gifhorner die Chance zum Late-Night-Shopping. Quelle: Photowerk (mpu)
Anzeige

Unverdrossen bearbeitete Eisbildhauer Christian Fischer die großen Eisblöcke, schuf einen Panther, dessen Muskelspiel zu erahnen war, und ein steigendes Pferd. „Bei dem Regen hält das leider nicht lange“, bedauerte er.

Nebenan auf der Bühne ging es mit Katja und Daniel von der Spice-Feuershow hitzig zu: Zu fetziger Musik legten die beiden Künstler mit brennenden Bolas, viel Akrobatik und romantischem Sternenregen rasante Choreografien hin.

Ein paar Zuschauer trotzten Regen und Wind direkt vor der Bühne, andere hatten Unterschlupf an den Ständen und unter Vordächern gesucht. „Das Programm ist super“, lobte Michaela Lippe von der City Gemeinschaft Gifhorn (CGG) die Künstler. „Das Wetter ist natürlich bedauerlich.“ Vor den Geschäften, die – neben den Beschickern des Weihnachtsmarkts – bis 22 Uhr dabei waren, standen stimmungsvolle Windlichter. „Stellen Sie sich dazu ein bisschen Schnee und sternenklaren Himmel vor – das wäre natürlich optimal gewesen“, sagte Fritz Becker, Vorsitzender der CGG. „Aber da steckt man nicht drin.“ Er freute sich über alle Geschäftsleute, die beim zweiten Late-Night-Shopping dabei waren. „Das ist natürlich auch ein ziemlicher finanzieller und organisatorischer Aufwand.“ Ob es nächstes Jahr wieder ein Advents-Late-Night-Shopping gibt, „werden wir in der CGG besprechen müssen“. Manches müsse sich einfach auch erst etablieren, bevor es richtig angenommen werde.

tru

Gifhorn. Hans-Peter Daub wurde jetzt offiziell in das Amt des Theologischen Vorstandes der Dachstiftung Diakonie eingeführt. Der 55-Jährige tritt die Nachfolge von Hans-Peter Hoppe an.

14.12.2014

Schon seit seinem 17. Lebensjahr ist Florian Alberts (26) aus Gifhorn an Heiligabend als Weihnachtsmann unterwegs und beschenkt Kinder.

08.06.2015

Neue Rechner für die Michael-Ende-Schule: Am Freitagmorgen präsentierte Schulleiterin Ulrike Schachtrup-Jürgens den neu ausgestatteten Computerraum der Grundschule.

12.12.2014
Anzeige