Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Mieses Wetter schadet Late-Night-Shopping

Gifhorn Mieses Wetter schadet Late-Night-Shopping

Gifhorn. Was für ein Pech mit dem Wetter: Am Programm und der stimmungsvoll beleuchteten Gifhorner Innenstadt lag es bestimmt nicht, dass beim Late-Night-Shoppen bis spät in die Nacht zu Samstag nicht viel los war.

Voriger Artikel
Offizielle Amtseinführung von Hans-Peter Daub
Nächster Artikel
Wundervoller Nachmittag für 600 Senioren

In Ruhe stöbern: Vermutlich wegen des schlechten Wetters nutzten nur wenige Gifhorner die Chance zum Late-Night-Shopping.

Quelle: Photowerk (mpu)

Unverdrossen bearbeitete Eisbildhauer Christian Fischer die großen Eisblöcke, schuf einen Panther, dessen Muskelspiel zu erahnen war, und ein steigendes Pferd. „Bei dem Regen hält das leider nicht lange“, bedauerte er.

Nebenan auf der Bühne ging es mit Katja und Daniel von der Spice-Feuershow hitzig zu: Zu fetziger Musik legten die beiden Künstler mit brennenden Bolas, viel Akrobatik und romantischem Sternenregen rasante Choreografien hin.

Ein paar Zuschauer trotzten Regen und Wind direkt vor der Bühne, andere hatten Unterschlupf an den Ständen und unter Vordächern gesucht. „Das Programm ist super“, lobte Michaela Lippe von der City Gemeinschaft Gifhorn (CGG) die Künstler. „Das Wetter ist natürlich bedauerlich.“ Vor den Geschäften, die – neben den Beschickern des Weihnachtsmarkts – bis 22 Uhr dabei waren, standen stimmungsvolle Windlichter. „Stellen Sie sich dazu ein bisschen Schnee und sternenklaren Himmel vor – das wäre natürlich optimal gewesen“, sagte Fritz Becker, Vorsitzender der CGG. „Aber da steckt man nicht drin.“ Er freute sich über alle Geschäftsleute, die beim zweiten Late-Night-Shopping dabei waren. „Das ist natürlich auch ein ziemlicher finanzieller und organisatorischer Aufwand.“ Ob es nächstes Jahr wieder ein Advents-Late-Night-Shopping gibt, „werden wir in der CGG besprechen müssen“. Manches müsse sich einfach auch erst etablieren, bevor es richtig angenommen werde.

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr