Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Metalldiebe in Kapelle: Glocke und Bronzekreuz geklaut
Gifhorn Gifhorn Stadt Metalldiebe in Kapelle: Glocke und Bronzekreuz geklaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:18 13.01.2014
„Unfassbare Tat“: Willi Korth, Vater des Rader Ortsvorstehers, nimmt die Schäden an der Friedhofskapelle in Augenschein, die vermutlich Metalldiebe am Wochenende anrichteten. Quelle: Photowerk (cc 2)
Anzeige
Rade

Verschwunden ist nicht nur die 100 mal 80 Zentimeter große Bronzeglocke aus dem sechs Meter hohen Glockenständer vor der Kapelle. Auch ein Bronzekreuz mit ähnlichen Abmessungen rissen die Diebe von der Außenwand über dem Vordach des Gebäudes und nahmen es mit. Im Innern der Kapelle wurden mehrere handgeschmiedete bronzene Kerzenleuchter ebenfalls mit Brachialgewalt von der Wand gerissen.

Die Unbekannten brachen nach Korths Angaben die Hintertür auf und gelangten durch den Materialraum, wo sie einen neuen Grabverbau aus Aluminium, Rasenmäher, Industriestaubsauger, Gartenwerkzeug und Sisaltaue mitgehen ließen, in die Kapelle ein. „Auch die Tür zur Leichenhalle wurde aufgebrochen.“ Mit der dort abgestellten Leiter gelangten die Einbrecher aufs Vordach, um das Kreuz abzureißen. „Nur die Leiter haben sich nicht mitgenommen“, berichtet Korth.

Entdeckt wurde der Einbruch am Samstag Nachmittag von einem Rader Bürger. Korth schätzt den Schaden auf mindestens 25.000 Euro. Genaueres soll ein Ortstermin am morgigen Mittwoch mit Vertretern der Stadt Wittingen als Eigentümerin der Kapelle und der Versicherung ergeben.

Laut der Polizei in Wittingen wurden am Freitag auch in der Kleingartenkolonie „Goldgrube“, die sich ganz in der Nähe der Kapelle befindet, mehrere Lauben aufgebrochen und ausgeräumt. Ob die Taten im Zusammenhang stehen, sei noch nicht geklärt.

jr

Anzeige