Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Merkelsche Grube: Sanierung dauert an
Gifhorn Gifhorn Stadt Merkelsche Grube: Sanierung dauert an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 11.10.2018
Millionenschwere Sanierung: Noch immer wird an der Merkelschen Grube nach Lösungen gesucht. Quelle: Torben Niehs
Kästorf

„In den vergangenen fünf Jahren wurde die Reinigung einiger verbliebener Flächen auf dem Gelände, die im Untergrund durch leichtflüchtige Halogenierte Kohlenwasserstoffe verunreinigt sind, weiter betrieben und aktuell das Gutachten mitbegleitet“, führt Schmidt aus. Zur Erstellung des Gutachtens seien umfangreiche Analysen des Grundwassers vorgenommen worden. Außerdem habe es Bohrungen zur Untersuchung des Bodens und der Bodenluft gegeben.

„Nachdem Ende 2017 der Austritt von Methangas festgestellt wurde, wird aktuell ermittelt, wo genau und in welcher Konzentration das Gas austritt“, bezieht der Kreisrat Position. Hierfür habe es an zahlreichen Stellen Messungen gegeben. „Auch in einigen Wochenendhäusern wird die Gaskonzentration untersucht“, so Schmidt.

„Mit dem Gutachten werden Ergebnisse zum aktuellen Sachstand erwartet, auf deren Grundlage der Sanierungsabschluss und die dazu erforderlichen weiteren Maßnahmen festgelegt werden können“, geht er aufs weitere Vorgehen ein. Dies werde im Laufe des Jahres 2019 der Fall sein.

Die Gesamtkosten der Sanierungsmaßnahme – einschließlich Erkundung und Errichtung der Sanierungstechnik und der bisherigen Betriebskosten – bewegten sich in einem „niedrigen zweistelligen Millionenbetrag“. In dieser Summe seien die Kosten für den Bau der technischen Reinigungsanlage zur Förderung und Reinigung des verunreinigten Grundwassers Anfang der 1990er Jahre enthalten.

Das Geld sei auch für die spätere Reinigung im Boden durch eingebrachte Stoffe, die die Verunreinigung in unschädliche Substanzen zersetzten, und für die Sanierung verbliebenen Restflächen nötig.

Von Uwe Stadtlich

Eigene Ideen Wirklichkeit werden lassen: In einem Bildungsprojekt leiteten die Kultur- und Sozialstiftung der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg und das Abenteuerhaus Wolfsburg 16 Schülerinnen und Schüler aus fünf Schulen im Kreis Gifhorn und in der Stadt Wolfsburg dazu an.

11.10.2018

Der Vertrag ist unterzeichnet: Der BUND-Kreisverband und die evangelische Kirchengemeinde St. Nicolai schaffen in Gifhorn zwischen Lüneburger Straße und Hohefeldstraße eine Streuobstwiese.

11.10.2018

Damit beim Hausbau garantiert nichts schiefgeht: Aller-Zeitung und Volksbank bieten die Themenreihe „Bauberater 2018“ rund um die eigenen vier Wände an.

11.10.2018