Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Mensa wird bis zum Ferienende fertig
Gifhorn Gifhorn Stadt Mensa wird bis zum Ferienende fertig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:18 14.07.2010
Auf Vordermann gebracht: Das Gymnasium Meinersen wird für insgesamt 8,4 Millionen Euro erweitert. Quelle: Chris Niebuhr
Anzeige

Und auch der Einbau der neuen Mensaküche mit Caféteria für 400.000 Euro werde zum Ferienende abgeschlossen sein. „Dann müssen die Schüler nicht mehr zum Essen ins benachbarte Schulzentrum hinüber“, sagt Wollny. 75 Personen fänden in der neuen Mensa Platz, in zwei Schichten könnten so 150 Schüler verpflegt werden.

Angeliefert worden sei zudem auch der Wasserspeicher für die Biogasanlage. Die Anlage sei inzwischen angeschlossen, nur der Speicher habe zuletzt noch gefehlt. Nach den Ferien stehe dann nur noch eine Baumaßnahme auf der Liste: die Fassadensanierung.

„Wir haben sie in den vergangenen eineinhalb Jahren abschnittsweise angepackt. Ein Abschnitt fehlt noch“, berichtet Wollny. Neue Fenster, einige neue Holzbauteile sowie wenig Dämmung stehe im Zuge der energetischen Sanierung noch aus. Die Maßnahme wird nach den Ferien ausgeschrieben, soll dann umgesetzt werden.

Das Gymnasium Meinersen hat der Landkreis dann ordentlich auf Vordermann gebracht – für insgesamt rund 8,4 Millionen Euro. Die Schüler und Lehrer werden von den neuen Einrichtungen und sanierten Gebäuden profitieren.

cn

Für Verwunderung und Verärgerung sorgte gestern ein radikaler Kahlschlag in der Grußendorfer Lindenstraße: Mehr als 20 Bäume fielen der Kettensäge zum Opfer – zahlreiche Anwohner reagierten mit Kopfschütteln, manche waren allerdings auch froh.

14.07.2010

Die Sohle für die Tiefgarage des Volksbank-Finanzcenters ist gegossen. Dazu musste die Arbeitszeit in den Montagabend verlängert werden – zum Ärger von Nachbarin Beate Rockel. Sie wohnt über der Gifhorner Volksbank und sei im Gegensatz zu ihren Nachbarn nicht informiert worden.

13.07.2010

Der Flächennutzungsplan ist geändert, jetzt will Investor Gert Recke loslegen. Er will aus dem ehemaligen Swingerclub „Schwarzer Kater“ neben der Schießanlage an der Kreuzung Wesendorf/ Ummern eine Frühstückspension machen.

13.07.2010
Anzeige