Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Mensa-Neubau startet doch schon 2018
Gifhorn Gifhorn Stadt Mensa-Neubau startet doch schon 2018
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 13.01.2018
Container ade: Der Mensa-Neubau an der Adam-Riese-Schule soll jetzt doch in diesem Jahr starten.  Quelle: Sebastian Preuß (Archiv)
Anzeige
Gifhorn

 Nach neuester Empfehlung des Finanzausschusses in seiner abschließenden Haushaltsberatung sollen nicht nur an der Wilhelm-Busch-Schule in Gamsen Bauarbeiten beginnen. Auch am II. Koppelweg wird sich etwas tun. Dort dürften sich die Adam-Riese-Schüler besonders freuen, die bislang in einem Mensa-Container speisen. Ihr Neubau war zunächst auf 2019 verschoben worden. Nun soll es doch schon 2018 losgehen.

Grund ist: Die Stadt will zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Gleich nebenan soll nämlich an der Außenstelle der Dietrich-Bonhoeffer-Realschule ein Trakt mit vier allgemeinen Unterrichtsräumen angebaut werden. Für beide benachbarte Bauprojekte will die Stadt einen Planer engagieren. „Wir beginnen 2018 gleichzeitig“, sagte Erste Stadträtin Kerstin Meyer.

Zum neuen Schuljahr wird die Oberschule in Calberlah eine reine Realschule. Kommen dann noch wie bislang viele Realschüler aus Isenbüttel in die Dietrich-Bonhoeffer-Realschule, so dass ein Anbau überhaupt nötig wäre? Die Stadt will erst einmal bei dem Bauvorhaben bleiben, gleichwohl stellt sich laut Meyer noch eine andere Frage: „Was machen wir mit den Hauptschülern?“ Denn für jene werde es in der Samtgemeinde Isenbüttel kein Angebot mehr geben. Ende Januar gebe es dazu Gespräche mit dem Landkreis Gifhorn. „Wir stehen da in engem Kontakt.“

Von Dirk Reitmeister

Bei Continental Teves in Gifhorn stehen die Zeichen auf Sturm. Bereits in der Nacht zum Donnerstag findet der erste Warnstreik statt, Donnerstagmittag gibt es die nächste Arbeitsniederlegung.

10.01.2018

Gifhorner Arbeitnehmer haben sich im Jahr 2016 durchschnittlich 3,1 Tage wegen Rückenproblemen krankschreiben lassen. Damit hatten sie niedersachsenweit die geringste Fehlzeit wegen dieser Diagnose. Das geht aus einer Untersuchung der Barmer Krankenkasse hervor.

10.01.2018

Plötzlich sind mehr Hunde da: Eine groß angelegte Briefsendeaktion hat der Stadt Gifhorn zusätzliche Steuerzahler eingebracht.

10.01.2018
Anzeige