Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Melodienreichtum fasziniert Publikum
Gifhorn Gifhorn Stadt Melodienreichtum fasziniert Publikum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 18.01.2015
„Von dem Zauber der Flöte zur Neuen Welt“: Das Philharmonic Volkswagen Orchestra gab ein Benefizkonzert zugunsten von Ready4work. Quelle: Photowerk (cc)
Anzeige

Im ersten Teil standen Ohrwürmer der klassischen Musikliteratur auf dem Programm. Smetanas schwungvolle Ouvertüre zu „Die verkaufte Braut“ stimmte das Publikum auf das Gastspiel ein.

Es folgte mit Griegs „Morgenstimmung“ eines der schönsten musikalischen Naturbilder. Das Orchester unter Leitung von Hans Ulrich Kolf intonierte das Stück beeindruckend sensibel. Liedhaft und von den Streichern dominiert brachten die Musikerinnen und Musiker anschließend das „Intermezzo Sinfonico“ von Pietro Mascagni zu Gehör.

Als Reminiszenz an das zurückliegende Weihnachtsfest erklang das Prelude zu „Hänsel und Gretel“. Bevor der Bogen zur Neuen Welt geschlagen wurde, fehlte noch die prononciert dargebotene Ouvertüre zu Mozarts „Die Zauberflöte“.

Wie Amerika klingt, vernahm das Publikum bei der neunten Symphonie „Aus der Neuen Welt“ von Dvoák. Der Titel verweist auf den Aufenthalt des Komponisten in New York. Dass sich dieses geniale Werk niemals abnutzt, bewies das Orchester mit seiner konzentrierten Spielfreude. ee

Der Melodienreichtum des Stücks überwältigte die Zuhörer. Die raffinierte Orchestrierung stellte in der Umsetzung eine wahre Herausforderung für die Musiker dar. Nicht zuletzt die Integration von Elementen der amerikanischen Folklore machte diese Komposition zu der populärsten von Dvoák.

Nach dem langen Applaus widmete Kolf die Zugabe den Toten und ihren Hinterbliebenen der jüngsten Attentate in Paris.

Gifhorn. 100 Jahre St. Bernward in Gifhorn: Zum Auftakt des Jubiläumsjahrs der katholischen Kirche auf dem Ziegelberg fand am Sonntag ein feierlicher Gottesdienst mit anschließendem Festvortrag und Neujahrsempfang statt.

21.01.2015

Jetzt soll es doch ein Ärztehaus auf dem ehemaligen Sportplatz nahe der Gifhorner Allerwelle geben - allerdings in abgespeckter Form. Der Stadtentwicklungsausschuss befasste sich gestern in nichtöffentlicher Sitzung mit dem Projekt, das neben dem geplanten Kindergarten (AZ berichtete) realisiert werden soll.

19.01.2015

Gifhorn. Feueralarm am späten Freitagabend im Fischerweg!

16.01.2015
Anzeige