Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Meiner Benefiz-Staffellauf geht in dritte Runde

Meine Meiner Benefiz-Staffellauf geht in dritte Runde

Meine. Aller guten Dinge sind drei: Der Benefizstaffellauf der Meiner St. Stephani Kirchengemeinde ging am Freitagabend in die dritte Runde. Knapp 200 Athleten und ein vielfaches an Zuschauern sorgten für reichlich Trubel auf dem Marktplatz. Das freute die Organisatoren der Stiftung Lebendige St. Stephani Gemeinde.

Voriger Artikel
Rekord-Wels aus dem Schlosssee gezogen
Nächster Artikel
„Wasserflo“: Feuerwehr tauft neues Einsatzboot

Ab geht die Post: 39 Staffeln starteten am Freitagabend in Meine zum dritten Benefiz-Nachtlauf der Stiftung Lebendige St. Stephani Gemeinde.

Quelle: Ron Niebuhr

Den Teilnehmerrekord vom Vorjahr mit mehr als 50 Staffeln erreichten die Veranstalter am Freitagabend zwar nicht, 39 Staffeln zu je fünf Läufern waren dennoch ein guter Wert.

Bürgermeisterin Ines Kielhorn zeigte sich von der Teilnahme der kleinen und großen Trimmer begeistert: „Wer geglaubt hat, dass liebste Hobby der Deutschen sei das Fernsehen, der war noch nie beim Meiner Nachtlauf.“ Superintendent Michael Thiel hat die Schirmherrschaft fürs Benefiz-Event gern übernommen: „Wer hier heute mitläuft, kommt sicher ans Ziel - und möchte, dass auch die Kirchengemeinde ihr Ziel erreicht.“

Mit dem Startschuss ging die Post ab. Die Kinder sausten mit Schmackes los, führten das Feld zumindest auf den ersten Metern klar an. Und mancher erfahrene Läufer überraschte mit einem satten Tempo über die vollen 2000 Meter: „Mein lieber Mann, da komme ich selbst auf dem Fahrrad kaum mit“, staunte Streckenposten Martin Pahl, selbst passionierter Freizeitsportler.

Die Organisatoren Dr. Harald Powitz, Pastor Jürgen Holly und die Meiner Extremsport-Legende Eberhard Frixe hatten eine Laufstrecke mit Wendeschleifen vom Marktplatz bis zum Magdeburger Ring ausgetüftelt.

Das Startgeld der Kinder-, Jugend- und Familienstaffeln kam der Stiftung zu Gute, ebenso Spenden der Zuschauer vor Ort. Fürs leibliche Wohl und Livemusik war beim Lauf-Event ebenfalls gesorgt.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr