Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Mehrzweckhalle: Zustand ist schlimm
Gifhorn Gifhorn Stadt Mehrzweckhalle: Zustand ist schlimm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:21 23.11.2013
Große Probleme: Die Kicker des TuS Neudorf-Platendorf spielen zwar in der Landesliga, aber in der Mehrzweckhalle gibt es keinen vernünftigen Raum für die Schiedsrichter. Quelle: Peter Chavier
Anzeige

Einen Ballfangzaun hat der Verein in einem Kraftakt selbst errichtet. Jetzt bittet der TuS die Gemeinde um Mithilfe - andernfalls drohen Strafen vom Fußballverband!

Vorsitzender Dirk Wolpers und Stellvertreter Frank Müller verdeutlichten im Ortsrat die Lage: Für den Schiedsrichter müsse wenigstens ein ordentlicher Umkleideraum mit Dusche her. In der Mehrzweckhalle könnte ein Aufsichtsraum nebst Abstellkammer entsprechend umgebaut werden. Ganz wichtig: ein direkter Zugang von außen. Sonst müsste der Schiedsrichter durch die Halle laufen - das bringt nach dem Spiel Dreck mit sich, den man vermeiden sollte, erklärten Müller und Wolpers. Eine finanzielle Beteiligung schloss das Führungsduo des TuS aus, Eigenleistung sei möglich. Allerdings: „Wir machen ja viel freiwillig. Mauerdurchbruch und Sanitärräume sollte man aber Profis überlassen“, sagten Müller und Wolpers. Bauamtsleiter Jörg Wolpers schätzte die Kosten für den Umbau auf 15.000 bis 20.000 Euro. Vor allem wegen der kostspieligen Außentür.

Vom Umbau profitieren würde auch die Grundschule: „Wir haben täglich Sportunterricht. Aber unsere Lehrer können bisher nicht duschen“, sagte Rektor Gerhard Treustedt. Die besagten Räume in der Mehrzweckhalle seien eine „Katastrophe“, so Treustedt. Der TuS sprach von einer „unzumutbaren Schmutzecke“. Der Umbau im Kleinen sei als „Pluspunkt für die Halle“ zu sehen und stehe einem späteren Umbau im Großen nicht im Weg, betonte Müller. Der Ortsrat beschloss einstimmig, die Kosten zu ermitteln.

rn

Gifhorn. Ein kurzer Schlag mit einem Stein oder Hammer reicht, um eine Pkw-Seitenscheibe zu zertrümmern: Mehr als 25 Mal haben so 2013 unbekannte Täter im Landkreis Beute aus Autos gemacht, die auf Friedhofs-Parkplätzen standen. Die Kripo ist davon überzeugt, dass Serientäter am Werk sind. Sie agieren in der gesamten Region.

25.11.2013

Gifhorn. Vom Amtsgericht Gifhorn ist jetzt ein Wittinger (20) verurteilt worden, der er im Juli diesen Jahres eine gleichaltrige junge Frau am Rande des Gannerwinkeler Weinfestes vergewaltigt hat (AZ berichtete ausführlich). Er erhielt eine zweijährige Haftstrafe, die das Gericht auf drei Jahre zur Bewährung ausgesetzt hat. Zudem muss er an das Opfer 12.500 Euro Schmerzengeld zahlen und an einer Therapie teilnehmen.

25.11.2013

Isenbüttel. Die Wahl ihres neuen Bürgermeisters am 25. Mai 2014 dürfte den Einwohnern der Samtgemeinde Isenbüttel nicht schwer fallen - denn aller Voraussicht nach wird‘s bloß einen Kandidaten geben: Amtsinhaber Hans-Friedrich Metzlaff (64). Sowohl CDU als auch SPD wollen den parteilosen Politiker unterstützen - die beiden größten Fraktionen verzichten auf einen eigenen Kandidaten. Und Grüne und UWG haben schlichtweg keinen.

23.11.2013
Anzeige