Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Mehr als 200 Zuhörer bei Nikolaus-Jazz

Gifhorn Mehr als 200 Zuhörer bei Nikolaus-Jazz

Gifhorn. Revival für ein Kult-Event: Mit den Saratoga Seven verhalf die Stadtverwaltung dem legendären Nikolaus-Jazz am Donnerstagabend zu einem tollen Comeback.

Voriger Artikel
Bürgermeister bei der Jugendwehr
Nächster Artikel
Fahrdienst-Service für Behinderte startet

Ausverkaufte Neuauflage: Gifhorns Nikolaus-Jazz erlebte mit den Saratoga Seven am Donnerstagabend ein Revival zu Gunsten des Hilfsfonds „Kleine Kinder immer satt“.

Quelle: Ron Niebuhr

Mehr als 200 Besucher erlebten im Trachtenhaus des Mühlenmuseums ein beschwingtes Benefiz-Konzert.

Im Advent und zu Weihnachten pflegen Familien ihre eigenen Bräuche. Manche backen Kekse, andere singen Lieder. „Eine Gifhorner Tradition war über viele, viele Jahre der Nikolaus-Jazz“, sagte Matthias Nerlich. Der wollten Bürgermeister und Stadtverwaltung neues Leben einhauchen. „Mehr als 200 Gäste geben uns Recht: Das war eine tolle Idee“, sagte Nerlich.

Die Saratoga Seven traten als Saratoga Six an - Gitarrist Matthias Lenz fehlte. Aber auch Mike Zadow (Kontrabass), Kuno Dzikowski (Trombone), Horst „Pops“ Popanda (Klarinette, Sopran-Saxophon, Gesang), Bernhard Günther (Trompete), Jens Herrmann (Banjo) und Joe Elsner (Schlagzeug, Gesang) weckten im Nu Begeisterung. Nicht zuletzt mit ihrer Interpretation weihnachtlicher Lieder („Rudolph the Rednose Reindeer“, „Oh, du fröhliche Weihnachtszeit“).

„Jazz ist nicht bloß Musik. Jazz ist ein Mythos, eine Legende“, sagte Nerlich. Die feierten mehr als 200 Besucher übrigens für einen guten Zweck. Der komplette Erlös des Abends floss in den Hilfsfonds „Kleine Kinder immer satt“. Der sorgt dafür, dass bedürftige Kinder eine warme Mahlzeit in den Schulen bekommen. Und: „Er stattet sie auch mit Starterpaketen aus und finanziert Schwimmkurse“, nannte Nerlich weitere Beispiele.

 rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr