Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Mehr als 100 Stände beim Dorf-Flohmarkt
Gifhorn Gifhorn Stadt Mehr als 100 Stände beim Dorf-Flohmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 04.10.2018
Dorf-Flohmarkt in Neubokel: An mehr als 100 Verkaufsständen tummelten sich am Mittwoch die Schnäppchenjäger. Quelle: Torben Niehs
Neubokel

„Die Veranstaltung ist inzwischen ein Selbstläufer“, freut sich Torsten Genz. Der ehemalige Ortsbürgermeister organisiert die Veranstaltung gemeinsam mit seiner Familie und der Familie von Eckhard Richter inzwischen zum achten Mal.

„Viel Werbung müssen wir nicht mehr machen – das ganze Dorf ist mit dabei“, freut sich Genz. Bereits im Vorfeld habe es „gigantische Anmeldezahlen“ für die Veranstaltung gegeben. „Mehr als 100 Stände werden aufgebaut“, sagt Genz. Selbstverständlich war auch – wie auch schon in den Vorjahren – für das leibliche Wohl der Flohmarkt-Besucher gesorgt. Kulinarische Leckereien gab’s bei Kuhls, im Landcafé und auch am türkischen Imbiss-Stand an der Klosterstraße. Die Leckerei ließen sich die Flohmarkt-Besucher schmecken. Katzenhagen, Tuunkamp, Zum Lehmbusch oder entlang der Dorfstraße: Überall wurde gehandelt und auch gekauft.

Fünf Euro Gebühr pro Verkaufsstand: Der Erlös soll erneut der ganzen Dorfgemeinschaft zu Gute kommen. „Wir haben von dem Geld auch schon einmal Weihnachtsbeleuchtung gekauft“, blickt Genz zurück – verrät jedoch noch nicht, wofür die Flohmarkt-Einnahmen in diesem Jahr verwendet werden sollen. Ideen gebe es jedoch schon.

Von Uwe Stadtlich

Auf den Straßen im Kreis Gifhorn fährt es sich wieder gefährlicher. Das machen die Unfallzahlen der drei zurückliegenden Quartale im Jahr 2018 deutlich.

06.10.2018
Gifhorn Stadt Beteiligung am bundesweiten Aktionstag - Gifhorner Moschee öffnet die Türen

Der Tag der offenen Moschee fand am Einheitstag bundesweit bereits zum 21. Mal statt. Auch die Moschee in der Gifhorner Bahnhofsstraße öffnete ihre Türen, um mit Interessierten ins Gespräch zu kommen. Führungen durch das Gebäude wurden ebenfalls angeboten.

03.10.2018

Immer wieder versuchen Betrüger mit ausgeklügelten Tricks an das Geld ihrer Opfer zu gelangen. Die IHK warnt aktuell Unternehmer im Kreis Gifhorn vor einer neuen Betrugsmasche und gibt Tipps zum weiteren Vorgehen, falls Firmen bereits auf den Betrug hereingefallen sind.

03.10.2018